Weingut Stefan Müller

Ein anregender Duft von Erdbeeren, Waldbeeren, Kirschen und Holunder betört die Nase, satte Frucht und lebendige Frische verwöhnen den Gaumen bei cremiger Textur und feiner Mineralik – mit seinem Rosé aus dem Niedermenniger Sonnenberg an der Saar sorgt Stefan Müller ohne jede Effekthascherei für pures Trinkvergnügen. Die frische Kirschfrucht bleibt auch am Gaumen lang erhalten, und bei moderatem Alkoholgehalt darf der Spätburgunder-Spaß auch ruhig mal ein Gläschen länger dauern.

Müller Spätburgunder rosé, Saar 2020 rosé € 8,95 (Liter € 11,93)

Milz Merlot Rosé

Ein Rosé, der richtig Spaß macht, obwohl oder gerade, weil er etwas abseits des Mainstreams in unserer Rosé-Verkostung lag. Sein komplexes Bukett von Erdbeeren, rosa Pfeffer und Süßkirschen ließ uns reflexhaft das Glas an die Lippen führen, und am Gaumen bot Markus Milz Merlot Rosé reichlich Substanz. Dabei harmoniert die filigrane Frucht wunderbar mit der perfekt eingebundenen Säure. Knacktrocken ausgebaut bietet er reichlich Saft und eine belebende Frische, die für gehobene Sommerstimmung sorgt.

Milz Merlot Rosé, Mosel 2020 € 9,95 (Liter/€ 13,26)

Château du Priorat rosé

Alte Liebe rostet nicht sagt man, aber jede(r) mit ein paar Jahren Beziehungserfahrung weiß, dass sie ohne regelmäßige Wartung schnell schwergängig wird. Mit Sortimentsweinen verhält es sich kaum anders. Ständig auf der Suche nach dem neuen, ultimativen Kick vergisst man leicht, wie aufregend die Schätzchen sind, die seit Jahren im Regal stehen. So ging’s uns mit dem Bergerac Rosé von Château du Priorat und würde es wohl auch weiterhin, wenn ihn nicht ein wohlmeinender“Witzbold“ in die letzte Frühlingsweinverkostung geschmuggelt hätte. Frisch und knackig wie damals sorgte er für heftiges Begehren in der Blindverkostung und betretenes Schweigen, nachdem der Schleier gelüftet war.

Château du Priorat, Bergerac 2019 rosé € 6,90 (€ 9,20 Liter)

Palace de la Plage rosé

Wer würde die Pandemie nicht auch gerne ganz entspannt im eigenen Haus am Meer aussitzen, wie es einigen wohlhabenden Pariser Familien vergönnt zu sein scheint. Mit den Weinen „Palace de la Plage“ der Winzergenossen von Cruzy geht das auch in Balkonien, zumindest stundenweise. Der Rosé, aus 100 Prozent Merlot gekeltert, weckt mit seiner üppigen Frucht von roten Beeren und seinem feinen Schmelz Erinnerungen an den letzten Strandspaziergang.

Palace de la Plage, Vin de France rosé 2020 € 5,50 (Liter € 7,33)

Colombelle BiB 3 Liter rosé

Die Rosé-Cuvée aus Merlot, Tannat und Cabernet Sauvignon aus der Gascogne begeistert durch ihre opulente Frucht von wilden roten Beeren und ihren harmonischen Auftritt am Gaumen. Die praktische 3-L-Bag-in-Box passt in jeden Kühlschrank und ist ein toller Speisenbegleiter zu allen Sommergerichten.

Colombelle, Côtes de Gascogne 2019 rosé 3 Liter € 17,50 (€ 5,83 Liter)

Jetzt Newsletter abonnieren!

Weinhandlung Der Franzose

Wiemelhauser Str. 214, 44799 Bochum

Telefon: +49-234-336683
Telefax: +49-234-336967
E-Mail: info@derfranzose.com

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag bis Freitag: 12-19 Uhr
Samstag: 10-15 Uhr