Der Franzose | Ihre Weinhandlung in Bochum

Einladung zur Weinverkostung mit Stefan Müller

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 29. Juli ab 12 Uhr

Stefan Müller, Saar Jungwinzer 2016, stellt seine neuen Weine aus dem Jahrgang 2016 vor. Wir laden sie ein, 13 Weine, von prickelnden Tropfen über Prädikats- Riesling, bis zu Rosé und Rotwein
zu probieren. Auf alle Weine vom Weingut Müller erhalten Sie bei einer Direkbestellung einen Rabatt von 10 %.
Dazu bieten wir :

½ Dtzd. Austern € 13,00
Takeshi €
Käseteller von frischem Rohmilchkäse € 7,00

Probierpaket
Keine Zeit oder zu weit entfernt?
Bestellen Sie einfach das 6er Probierpaket mit je einer Flasche unserer Aktionsweine,
versandkostenfrei zum Sonderpreis von € 39,00

Einladung zum Weinseminar „Basic“ für Einsteiger

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 20. September 2017 um 19:30 Uhr

In unserem Weinseminar zeigen wir Ihnen, wie man Wein probiert und warum jeder Wein anders schmeckt. Anhand der Weinproben lernen Sie zusätzlich die wichtigsten Rebsorten und die verschiedenen Anbaumethoden kennen. Der Preis beträgt 25,00 Euro pro Person, einschließlich acht Verkostungsweinen, Baguette und Mineralwasser. … und da Probieren über Studieren geht, zahlen Auszubildende und Studenten nur 16,00 Euro pro Person.

Wir bitten um Anmeldung

Einladung zum Weinseminar „Die Burgunder Familie“

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 15. September 2017

Erleben und genießen Sie mit uns die Weine der Pinot Familie: vom Pinot Meunier oder Schwarzriesling, dem „Stammvater“ der Burgunderfamilie, zum Pinot Noir aus der Heimat Burgund, dem Spätburgunder von der Ahr, aus Baden und der Pfalz. Und nicht zu vergessen, die feinen Weißweine wie der Pinot Blanc aus dem Elsaß, der Pinot Grigio aus Italien und die Weiß- und Grauburgunder aus Deutschland. Wir stellen Ihnen die Weinanbaugebiete, die Winzer und Ihre Weine vor. Zur Verkostung stehen 8 ausgesuchte Weine an, dazu reichen wir Mineralwasser und Baguette.

Der Preis beträgt € 45,00 pro Person.

Saarwahl- Stefan Müller

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Über das Ergebnis unserer Saarwahl werden alle jubeln. Bei unserer großen Frühlingswein Verkostung sorgte der Rivaner Secco von Stefan Müller aus Konz an der Saar für strahlende Gesichter von rechts bis links am Probentisch. Die ausladende Nase von Quitten, Birnen und Zitrus, wird begleitet von einer feinen Muskatnote. Die knackige und unglaublich frische Frucht bei leichtem Prickeln am Gaumen sorgen ohne jede Effekthascherei für pures Trinkvergnügen. Und bei nur elfeinhalb Prozent Alkohol darf der Spaß auch mal ein Gläschen länger dauern. Mit diesem Wein wird es bestimmt ein Supergrilljahr.

Stefan Müller, Rivaner Secco, Mosel € 6,95 ( 0,75 L )

Auf den Zettel – Vignerons Plaimont

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Gros Manseng, Petit Courbu und Arrufiac sind für Weinfreunde hierzulande meist nur Böhmische Dörfer. Aber das wird sich ändern, wenn sie den Saint Mont Blanc „Témoignage“ der Winzergenossenschaft Plaimont probiert haben. Der herrlich frische Weiße aus den traditionellen weißen Rebsorten der Gascogne wartet mit satter Frucht von Pampelmusen, Pfirsichen, Birnen und Aprikosen auf und verabschiedet sich mit einem knackigen Finale. Ob Sie nun einen erfrischenden Aperitif suchen oder einen perfekten Begleiter zu Fisch und Schalentieren, „Témoignage“ sollten Sie sich auf den Zettel schreiben.

Témoignage, St. Mont 2015 blanc € 6,80 ( 0,75 L )

Bruder Leichtfuß – Le Vigne di Sammarco

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Bereits mit dem Primitivo di Manduria der Geschwister Rizello haben wir Ihnen einen Rotwein vorgestellt, der selbst leidgeprüften Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Wenn Ihnen der bei steigenden Temperaturen zu wuchtig erscheint, werden Sie sicher Gefallen an seinem leicht- lfüßigeren Bruder finden. Der Salice Salentino der Rizellos ist kaum weniger samtig, passt aber mit seiner frischen Frucht von roten Beeren und seinem moderaten Alkoholgehalt besser in die warme Jahreszeit. Selbstredend ist er auch ein perfekter Begleiter zu den klassischen Pasta-Gerichten Süditaliens.

Sammarco Salice Salentino 2014 rosso € 9,95 ( 0,75 L )

Ass im Ärmel – Bodegas Cuatro Rayas

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Ángel Calleja ist einer der bekanntesten und renommiertesten Önologen Spaniens und eigentlich kein Spieler. Bei unserer Verkostung im März allerdings zog er zuletzt ein Ass aus dem Ärmel, gegen das wir keine Argumente mehr auf der Hand hatten: einen wundervoll cremigen und kraftvollen Weißen von 40 Jahre alten Verdejo-Reben aus der Region Rueda. Sein athletischer Körper hüllt sich in filigrane Frucht, um die sich bis ins beeindruckende Finale hinein eine verführerische Süßholznote rankt. Als Señor Calleja dann noch den Preis nannte, konnten wir uns nur noch geschlagen geben.

Bodegas Cuatro Rayas, Rueda 2016 blanco € 7,80 ( 0,75 L)

Ruhige Kugel – Domaine Font Sarade

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Wenn Sie im Sommer gerne mal eine ruhige Kugel (Boule) schieben, könnte das Ihr Wein sein. Der kraftvolle rote Landwein der vielfach prämierten Domaine Font Sarade zeigt durchaus Charakter und eine gewisse Familienähnlichkeit zu den hoch gelobten Crus des Guts, macht mit seiner mundfüllenden Frucht von roten Beeren aber einfach nur Spaß, statt den Weinverstand zu fordern. Leicht gekühlt gibt der Vin de Pays aus dem Vaucluse Ihnen und Ihren Freunden die Ruhe und die Kraft, die Kugeln rollen zu lassen oder einfach nur die Würstchen auf dem Grill zu drehen.

Domaine Font Sarade, Vaucluse 2016 rouge € 7,95 ( 0,75 L)

Rechthaber – Weingut Reuther

Veröffentlicht Montag, 17. Juli 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Das hat man davon, wenn man die Kinder was lernen lässt. Während die Eltern auf ihren 30 Hektar Rebfläche vor allem Trauben produziert haben und das in Massen, wollen die Herren Söhne nach der Übernahme des Guts jetzt vor allem Klasse in die eigenen Flaschen füllen. Also haben Dennis und Thorsten Reuther die besten Lagen für ihre eigenen Weine reserviert. Daraus holen sie jetzt unter dem Motto „Kleine Mengen, große Weine“ solche wie ihren Chardonnay. Der hat’s mit seiner dichten Frucht von reifen Birnen, Pfirsichen und Honigmelone tatsächlich in sich. Wo sie recht haben, haben sie eben recht.

Reuther Chardonnay, Pfalz 2016 weiss € 8,50 ( 0,75 L)

Premium Grillkurs “Grillkultur trifft Weinkultur” 05.08.2017 (17 Uhr)

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Was gibt es besseres, als am Grill zu stehen und die faszinierenden Eigenschaften von unterschiedlichen Weinen kennenzulernen?

Für einen guten Wein nimmt man sich Zeit, beschäftigt sich mit dem Geruch, dessen Aussehen und selbstverständlich auch dem Geschmack.
Genauso ist es auch mit erlesenen Fleischsorten, weshalb die beiden Komponenten perfekt miteinander harmonieren.

Genießen Sie eine außergewöhnliche Weinverkostung und Begleitung zum Menü unter Anleitung des Bochumer Weinhandels “Der Franzose” mit den feinsten, unterschiedlichen Weinen und lassen Sie sich von dem Zusammenspiel von Fleisch, Fisch, exklusiven Beilagen und Wein verzaubern.

Menu
(kann je nach saisonalen Angeboten variieren)

+++

Garnelenspieß mit Wassermelone

Flammkuchen mit Serranoschinken, grünem Spargel, Tomate und Parmesan

Gegrilltes Lammcarré mit gegrillten Salatherzen und Paprika-Ananas-Salsa

Rosa gegrilltes Roastbeef mit Bacon-Avocado-Spalten und Rosmarindrillingen

+++

Dauer: ca. 4 Stunden, max. Teilnehmerzahl: 25 Personen.

Tickets gibt es hier

Schon mal vormerken!

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Weinseminare : ‚Die Burgunder Family‘ Freitag, den 15. September

„Basic für Einsteiger“ Mittwoch, den 20. September

Um Anmeldung wird gebeten.

Einladung zur Matinée

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 24. Juni 2017 ab 12.00 Uhr

Die Speisen werden vom Restaurant Livingroom zubereitet

½ Dtzd. Austern € 13,00
Neuer Matjes Fang 2017 mit Hausfrauensoße, Pellkartoffeln und Salat € 12,90
Bio Rindseintopf mit Gemüse und frischem Brot der Bäckerei Bäumer € 9,90
Käseteller € 7,00
Dessert € 3,50

Bitte reservieren Sie

Keine Zeit oder zu weit entfernt?
Bestellen Sie einfach das 6er Probierpaket mit je einer Flasche unserer Aktionsweine, (nicht enthalten sind die Châteauneuf-du-Pape Weine) versandkostenfrei zum Sonderpreis von € 40,00

Einladung zur Verkostung und Subskription der Riesling Weine 2016 mit Barbara Selbach

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 30.06. von 17.00 bis 20.00 Uhr

Ende gut, alles gut – so könnte man das Jahr 2016 aus Winzersicht beschreiben. Nach einer anfänglich schwierigen Vegetationsperiode gab es ab Mitte Juli einen grandiosen, langen Endspurt, eine problemlose Ernte mit aromatischen, reifen Trauben und zum krönenden Abschluss, am Nikolauswochenende, einen sehr feinen, kristallinen Eiswein.Von trocken bis edelsüß präsentieren sich die Weine des Weingutes Selbach-Oster in Zeltingen in bester Mosel-Manier, bereiten schon jetzt sehr viel Trinkvergnügen und haben zugleich Lagerpotential. Freuen Sie sich auf einen interessanten Riesling Abend.
Bei einer Direktbestellung erhalten Sie 10 % Rabatt auf alle Weine des Weingutes Selbach-Oster.

Dazu servieren wir:
Graved Lachs mit Meeretichschaum € 10,00
Wildschweinterrine mit violettem Senf € 8,00
Käseteller € 7,00

Wir bitten um Anmeldung

Kellerkinder – Domaine Alain Jaume

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Domaine Alain Jaume, auf halbem Weg zwischen Orange und Châteauneuf-du-Pape gelegen, genießt in der Fachwelt einen Ruf wie Donnerhall. Und von klein auf durften Christophe und Sébastien mit dem Herrn Papa durch die weitläufigen Keller wuseln und an dem schnuppern, was später Parker und Co. Lobgesänge entlocken würde. Inzwischen sind aus den „Kellerkindern“ gestandene Winzer geworden. Nichtsdestotrotz hagelt es weiter Punkte und Auszeichnungen für das Gut, das Robert Parker in seinem Buch „The World’s Greatest Wine Estates“ zu den „Future Stars“ zählt. In erster Linie natürlich wegen seiner großartigen Châteauneufs – Kunststück, die professionellen Schmecklecker müssen ihren Wein ja nicht selbst bezahlen – aber auch wegen ihrer Schätzchen aus den weniger zelebren Lagen der südlichen Rhône. Und hier bekommen Sie von Christophe und Sébastien richtig viel Wein fürs Geld. Wie den vollmundig weichen Côtes de Ventoux „Les Gélinottes“, der mit dichter, reifer Frucht schon jetzt richtig Freude macht, und Nase wie Gaumen mit einem faszinierenden Aromenspektrum gefangen nimmt.

Les Gélinottes, Côtes de Ventoux, 2014 rouge € 7,90 ( 0,75 L)

Probieren Sie auch aus unserem Sortiment:
Clos de Sixtes, Lirac 2014 rouge € 15,50 ( 0,75 L)
Châteauneuf-du-Pape, Miocène 2014 rouge € 28,50 ( 0,75 L)
Châteauneuf-du-Pape, Miocène 2014 blanc € 28,50 … Read More »

Eigenabfüllung – Weingut Mindnich

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Klaus Mindnich ist gelernter Weinbautechniker und hat einige Jahre als Kellermeister auf einem renommierten VdP-Weingut gearbeitet. Vor drei Jahren übernahm er das Weingut seiner Eltern und begann sofort, die Weine des Familienbetriebs in Wallhausen selber auszubauen und abzufüllen. Und das ist gut so. Es wäre wirklich schade gewesen, wenn sein Riesling „Blattgold“ in irgendeinem Massenwein untergegangen wäre. Es ist ein klassischer Nahe-Riesling mit viel Saft am Gaumen, der mit seiner spritzigen Frucht und feinen Mineralität viel Trinkvergnügen zu einem moderaten Preis bietet.

Mindrich Riesling Blattgold, Nahe 2016 weiß € 6,90 ( 0,75 L)

Doppelpack – Domaine Lalaurie

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Frauenpower im Doppelpack. Die Zwillingsschwestern Camille und Audrey Lalaurie haben ihre Aufgabenbereiche klar getrennt, als sie das elterliche Weingut übernahmen. Die kreative und ein wenig verschlossene Camille hat ihr Reich in Weinberg und Keller und die charmante und gut organisierte Audrey trägt die frohe Botschaft von dort in alle Welt. Am Ende war’s aber doch Camilles herrlich frischer Weißer aus 80 Prozent Sauvignon und jeweils zehn Prozent Colombard und Chardonnay, der uns mit seinen expressiven Aromen von Zitrus- und exotischen Früchten um den Finger gewickelt hat.

Mas de Lauriers, Côteaux de Narbonne 2015 blanc Aktionspreis € 5,95 bis 15. Juli

Tausendsassa – La Cave d’Ouveillan

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Ihre Heimat hat die Vermentino-Rebe wohl auf Korsika und Sardinien, aber auch unter den Winzern des Languedoc findet die ausgesprochen aromatische Traube immer mehr Freunde. Nicht weit von Narbonne fanden wir bei der Winzergenossenschaft von Ouveillan einen wunderbar würzigen trockenen Weißwein. Mit seiner balsamischen Nase und der Frucht von hellem Kernobst passt er wunderbar zur sommerlich leichten Küche, aber auch zu pikanten Gerichten aus dem Wok. Seine gut eingebundene Säure verleiht ihm dabei eine angenehme Frische, mit der er auch das Zeug zu einem appetitanregenden Aperitif hat.

South Emotion Vermentino, Pays d’Oc 2015 blanc € 6,95 ( 0,75 L)

Sommerreserve – Les Vignerons du Narbonnais

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Juni 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Mit diesem Weißen kann der Sommer ruhig kommen. Rund, saftig und angenehm frisch kitzelt der IGP Pays d’Oc aus 100 Prozent Viognier-Trauben den Gaumen mit Aromen von Aprikosen, Pfirsichen und exotischen Früchten. Die Mitgliedswinzer der kleinen Kooperative haben sich auf die Fahnen geschrieben, grundsolide Alltagsweine zu produzieren, die zum entspannten Lebensstil ihrer Heimat passen. Bei diesem Weißwein ist ihnen das ganz sicher gelungen. Er macht einfach Spaß und Lust auf den nächsten Schluck, solo getrunken genauso wie als Begleiter zu mediterranen Salaten.

Chibet Viognier, Pays d’Oc 2016 blanc € 7,30 ( 0,75 L)

Einladung zur kulinarischen Matinée am Samstag, den 20. Mai

Veröffentlicht Sonntag, 23. April 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Beginn: 12.00 Uhr
Das Sushi Menü wird von Daniel Takeshi vom Tokio Kitchen
Bochum frisch zubereitet

½ Dtz. Austern € 13,00
Variation aus klassischen Sushi und intensiven Konzept-Kreationen € 21,00
Käseteller € 7,00
Dessert € 3,50

Dazu servieren wir ein Glas Wein, Baguette und Beurre salé.
Bitte reservieren Sie, da nur eine begrenzte Anzahl von
Austern wie auch Sushi angeboten werden kann.

Keine Zeit oder zu weit entfernt?
Bestellen Sie einfach das 6er Probierpaket mit je einer Flasche unserer Aktionsweine,
versandkostenfrei zum Sonderpreis von € 36,00

Einladung zum Bellota Seminar am Freitag, den 12. Mai 2017

Veröffentlicht Sonntag, 23. April 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

‚Bellota‘ sind die edelsten Schinken Spaniens der besonderen Schweinerasse Iberico; Pata Negra.
Die natürliche Eichelmast der Tiere in großen, weiträumigen Parks ergeben ein ganz besonders Fleisch. Die Bellota Schinken reifen Schinken dann mindestens 30 Monate in natürlichem Klima.
Der Genuss dieses Bellota Schinkens ist ein ganz besonderes Highlight für den Gourmet. Hauchdünn mit der Hand geschnittene Stücke werden so pur wie möglich, mit einem Glas Wein oder Sherry, genossen. Was es mit den Bellota Schinken und Schweinen auf sich hat, wie sie aufwachsen und was das ganz Besondere daran ist, möchten wir Ihnen genussreich vermitteln.
Herr Herwig Niggemann vom Niggemann Food Frischemarkt und Herr Wolfgang Müller,
Chefeinkäufer und Bellota-Experte, begleiten Sie durch unser Seminar, berichten über Zucht und Pflege der Tiere beim spanischen Familienunternehmen Blazqez in Salamanca in Spanien.
Und wer es mag, kann dann auch den Schinken wie ein spanischer Cortador selber schneiden.

Teilnahmegebühr inkl. Einer Portion Bellota Schinken, einer Weinauswahl von vier Verkostungsweinen, Baguette und Mineralwasser
pro Person € 39,00
Beginn 19,30 Uhr
Wir bitten um Anmeldung

Richtiger Riecher – Weingut Bischel

Veröffentlicht Sonntag, 23. April 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Ab und zu dürfen wir uns für unseren Riecher auch mal selber auf die Schulter klopfen. Vor ein paar Jahren haben wir Ihnen die ersten Weine von Christian und Matthias Runkel vorgestellt, da waren sie noch weithin unbekannt., heute steht ihr Weingut in Appenheim auf Platz drei der zehn besten in Rheinhessen. Dass die Brüder jedes Jahr besser werden, zeigt auch ihr 2012er Portugieser „ Alte Reben“. Der umwerfend kraftvolle Rotwein betört mit einer Nase von reifen Himbeeren und Kirschen und umgarnt den Gaumen mit opulenter Frucht und eleganten Tanninen.
Bischel Portugieser Doppelstück, Rheinhessen 2012 rot statt € 9,80 nur € 7, 80 ( 0,75 Liter)

Saarwahl – Weingut Müller

Veröffentlicht Sonntag, 23. April 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Über das Ergebnis unserer Saarwahl werden alle jubeln. Bei unserer großen Frühlingswein- verkostung im März sorgte der Spätburgunder Rosé von Stefan Müller aus Konz an der Saar für strahlende Gesichter von rechts bis links am Probentisch. Die ausladende Nase von roten Beeren, die satte Frucht und lebendige Frische am Gaumen sorgen ohne jede Effekthascherei für pures Trinkvergnügen. Und bei nur elfeinhalb Prozent Alkohol darf der Spaß auch mal ein Gläschen länger dauern. Mit diesem Wein wird 2017 bestimmt ein Supergrilljahr.
Stefan Müller Spätburgunder 2016 rosé € 7,95 ( 0,75 Liter)

Liegt bei Spargel Nahe – Weingut Barth

Veröffentlicht Sonntag, 23. April 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Mir vier Generationen unter einem Dach ist das Weingut Barth in Sommerloch an der Nahe ein echter Familienbetrieb. Und wenn das Familienleben so harmonisch ist wie der Grauburgunder trocken, dann braucht man sich um dessen Bestand keine Sorgen zu machen. Wunderbar cremig schmiegt sich der Weiße aus der Burgunder-Familie mit milder Säure an den Gaumen und bezirzt die Sinne mit Aromen von hellem Kernobst, Melonen und Nüssen. Juniorchef Stephan Barth empfiehlt ihn zu Fischgerichten und Geflügel, wir sagen einfach nur: Spargel!!!
Barth Grauburgunder, Nahe 2016 weiss € 7,50 ( 0,75 Liter)
Einführungspreis bis zum 1. Juni € 6,95

Auch ich in Balkonien – Corte St. Egidio

Veröffentlicht Sonntag, 23. April 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Goethe musste noch ziemlich beschwerlich mit Postkutschen von Weimar an den Gardasee reisen, um endlich sagen zu können: Auch ich in Arkadien. Sie können mit Michele Giarolas Soave und Bardolino Chiaretto jeden Balkon und jede Terrasse in das Land Ihrer Sehnsucht verwandeln. Der cremige Weiße aus 100 Prozent Garganega weckt mit seiner frischen exotischen Frucht und den feinen Zitrusnoten Erinnerungen an die liebliche Landschaft des Veneto. Und der Rosé rührt mit seinem Duft von Rosen und Veilchen und der zarten Frucht von roten Beeren die Seele wie ein warmer Wind.
Corte St. Egidio Soave, Custoza 2016 bianco € 5,95 ( 0,75 Liter)
Corte St. Egidio Bardolino, Custoza 2016 rosato € 5,95 ( 0,75 Liter)

Côtes de wo?? – Domaine du Vieux Bourg

Veröffentlicht Sonntag, 23. April 2017 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Hand aufs Herz! Können Sie in einer Frankreichkarte den Finger auf die Appellation Côtes de Duras legen? Müssen Sie auch nicht. Nehmen Sie einfach einen Schluck von Vincent Bireauds Weißwein aus 100 Prozent Sauvignon in den Mund, dann werden Sie ihn auch ohne zu googeln in der Gegend von Lecker verorten. Und Bordeaux-Freunden wird der knackfrische, fruchtige Weiße mit seiner duftigen Nase ohnehin vertraut vorkommen. Schließlich ist das von unzähligen Rebzeilen schraffierte Hügelland der Côtes de Duras zwischen Dordogne und Garonne direkter Nachbar der Appellation Entre-Deux-Mers.
Domaine du Vieux Bourg, Côtes de Duras 2016 blanc € 6,50 ( 0,75 Liter)

Einladung zur Matinée am Samstag, den 25. März 2017

Veröffentlicht Sonntag, 12. März 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

ab 12.00 Uhr
Die Speisen werden vom Restaurant Livingroom zubereitet

½ Dtzd. Austern € 13,00
Gebratene Blutwurst der Metzgerei Müller mit Apfel-Kartoffel-Stampf und geschmorten Zwiebeln € 11,50
Frühlingsgemüse mit Kutterkrabben € 15,50
Käseteller € 7,00
Dessert € 3,00

Bitte reservieren Sie
Auf Ihren Besuch freuen sich Inge Wisbar-Thiel und das Franzosenteam

Einladung zum Weinseminar am Freitag, den 5. Mai 2017

Veröffentlicht Sonntag, 12. März 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

„Von Lyon bis Avignon – die Weine der Rhône“
Schon die Römer siedelten entlang des Flusstales der Rhône und legten Weingärten an. Unsere Weinreise entlang der Rhône beginnt in Lyon, der Hauptstadt des Beaujolais. Weiter entlang der nördlichen Rhône liegen die Steillagen der Côte Rotie, Hermitage und Cornas. Ab Montelimar beginnt die südliche Rhône u.a. mit den Weinlagen Lirac, Sablet, Gigondas und natürlich dem berühmten Chateauneuf- du Pape.
In unserem Weinseminar erfahren Sie Wissenswertes über die Anbaugebiete der Rhône, ihre Rebsorten und ihre Winzer Zur Verkostung reichen wir 8 Lagenweine von namhaften Winzern.

Beginn 20.00 Uhr
Teilnahmegebühr inkl. der Verkostungsweine Käse, Baguette und Mineralwasser
pro Person € 39,00

Wir bitten um Anmeldung

Balsam – Domaine de la Petite Croix

Veröffentlicht Sonntag, 12. März 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Zärtlichkeiten mag jeder. Sie schmecken süß, helfen bei Stress und Einsamkeit, sind einfach Balsam für die Seele. Insofern passt der Name für Alain Denechcre und Francois Geffards weißen Anjou wie Hand auf Haut. Ihre Cuvée Tendresse aus 100 Prozent ‚Chenin blanc liebkost das Gemüt mit einer spürbaren Restsüße, die im Wechselspiel mit der angenehmen Säure genau das richtige Maß findet. Aromen von weißem Pfirsichen und Pampelmusen kitzeln die Nase, und die Frucht von reifen Birnen streichelt den Gaumen. Probieren Sie ihn einfach mal, es muss ja nicht immer Schokolade sein.

Domaine de la Petite Croix, Cuvée Tendresse 2016 blanc € 6,95 / 0,75 Liter Flasche

Landesbester – Albergue do Bonjardim

Veröffentlicht Sonntag, 12. März 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Niederländer Huub und Wil Lenders sind bekennende Europäer. Das Ehepaar bewirtschaftet gemeinsam mit dem jungen Önologen Antonio Macanita das Weingut Albergue do Bonjardim in der geografischen Mitte Portugals, das im vergangenen Jahr zum besten Erzeuger des Landes gewählt wurde. Ihr Bonjardim Tinto 2013 zeigt, warum die Wahl auf das kleine zertifizierte Bio-Weingut fiel. Der kraftvolle Rote aus 90 Prozent Touriga Nacional und zehn Prozent Syrah überzeugt einfach mit einer konzentrierten, frischen Frucht von roten und dunklen Beeren und einem soliden Rückgrat aus reifen, samtigen Tanninen.

Albergue do Bonjardim Tinto 2013, € 11,50 / 0,75 Liter Flasche

Frühlingsvorbote – Château Calabre

Veröffentlicht Sonntag, 12. März 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Wir hätten Ihnen auch twittern können: „Kaufen Sie den Wein von Daniel Hecquet. Er ist ein wunderbarer Mensch.“ Aber als seriöse Weinhändler halten wir uns lieber an die Fakten. Monsieur Hecquets 2016er Montravel Blanc ist eine Cuvée aus 50 Prozent Sauvignon, 40 Prozent Sémillon und 10 Prozent Muscadelle. Mit seinen expressiven Aromen von Zitrusfrüchten und Birnen und der perfekt eingebundenen Säure bietet er Ihnen eine faktische Alternative zu einem Entre-Deux-Mers und einen vorzüglichen Begleiter zu Vorspeisen, Fisch und Ziegenkäse. Aber urteilen Sie am besten selbst.

Château Calabre, Montravel 2016 blanc, € 7,40 / 0,75 Liter Flasche

Mundwinkellifting – Le Vigne di Sammarco

Veröffentlicht Sonntag, 12. März 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Wenn der Bundeskanzlerin im Beisein des CSU-Vorsitzenden einmal die Mundwinkel entgleisen, sollte man ihr einfach ein Gläschen vom Primitivo di Manduria der Geschwister Rizzello reichen. Jedem von uns jedenfalls huschte bei der Probe dieses herrlich saftigen, vollmundigen Roten aus Apulien ein Lächeln über die Lippen. Seine intensiven Aromen von reifen Kirschen und Pflaumen, die samtweichen Tannine und die angenehme Restsüße vertreiben jeden Gram. Aber Vorsicht! Er ist so süffig, dass Sie schnell die Obergrenze aus dem Blick verlieren.

Cicerone Primitivo di Manduria, 2015 rosso, € 12,95 / 0,75 Liter-Flasche

Einladung zum traditionellen Hummerschmaus

Veröffentlicht Montag, 2. Januar 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 4. Februar

Der Hummer wird beim Franzosen vom Livingroom frisch zubereitet
ab 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Frische Austern 1/2 Dtz. € 13,00
1/ 2 frisch zubereiteter Hummer mit zweierlei Saucen und Salat € 21,00
Wildschwein- oder Ententerrine € 9,80
Käseteller € 7,00

Dazu wie immer ein Glas Wein und Baguette
Bitte reservieren Sie

Einladung Weinseminar „Basic“ für Einsteiger

Veröffentlicht Montag, 2. Januar 2017 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Mittwoch, den 8 Februar und Freitag, den 7. April
um jeweils 19:30 Uhr

Im Weine liegt Wahrheit, wussten schon die alten Römer. Doch allein der Blick auf das Etikett einer Flasche Wein verrät nicht immer die ganze Wahrheit. Aber wie erkenne ich guten Wein? Muss guter Wein teuer sein? Wie sollte guter Wein schmecken? Wie finde ich den passenden Wein als Geschenk oder im Restaurant auf einer Weinkarte?

In unserem Weinseminar zeigen wir Ihnen, wie man Wein probiert und warum jeder Wein anders schmeckt. Anhand der Weinproben lernen Sie zusätzlich die wichtigsten Rebsorten und die verschiedenen Anbaumethoden kennen.

Der Preis beträgt 25,00 Euro pro Person, einschließlich acht Verkostungsweinen, Baguette und Mineralwasser.
… und da Probieren über Studieren geht, zahlen Auszubildende und Studenten nur
16,00 Euro pro Person.

Wir bitten um Anmeldung!

Weinflohmarkt 2017 (ab Mittwoch, den 25. Januar)

Veröffentlicht Montag, 2. Januar 2017 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Weißweine

Chardonnay Zapfersberg, Weinviertel 2015, vom Weingut Wimmer aus Niederösterreich. Ein milder Chardonnay mit den typischen Aromen von frischem Apfel.
statt € 8,90 jetzt nur € 6,70

Parcelle 689 Callonges, Bordeaux 2014 vom Château Tour de Mirambeau mit feinen Noten von Zitrus- und Passionsfrüchten.
statt € 9,50 jetzt nur € 5,50

Colle dei Venti Pecorino d’Abruzzo 2015, mit schönem Zitrusduft, zeigt sich feinfruchtig und aromatisch mit leichten Grapefruitaromen.
statt € 9,90 jetzt nur 7,50

La Croisade Chardonnay, Vin de Pays d’Oc 2015, endlich wieder da, die „weiße „ Schwester von unserem Besteller „La Croisade“ rouge, mit reifem Apfelaroma und dezenter Holznote.
statt € 7,90 jetzt nur € 5,50

Rosé

Vignobles Despagne Bordeaux Les Amants 2016 rosé, hell himbeerfarben, pfirsichduftig, mit feinen Erdbeeraromen aus Cabernet Sauvignon Trauben, erinnert er an sonnige Frühlingstage.
statt € 9,80 nur jetzt nur € 5,30

Rotweine

Blauburger von Hugl-Wimmer ,Weinviertel, 2015, die Rebsorte Blauburger wird fast ausschließlich in Österreich ausgebaut, sein Bukett erinnert an Veilchen und dunkle Beerenfrüchte und zeigt sich im Geschmack fruchtbetont und vollmundig.
statt € 10,90 jetzt nur € 6,50

Ranquet Lafleur Carignan Vielles Vignes, Pays d‘ Herault 2015, ein fruchtig-kräftiger Roter aus der Rebsorte Carignan mit dezentem Vanilleton.
statt 7,90 jetzt nur € 5,30

Rioja Vega Tempranillo Semi Crianza 2013, dieser Rote aus der Rebsorte Tempranillo präsentiert sich mit … Read More »

Einladung zum 5. Austernsymposium mit Herwig Niggemann

Veröffentlicht Dienstag, 15. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 20. Januar 2017
Beginn : 19.30 Uhr

Am 20. Januar können Sie dabei sein, wenn der Austernexperte Herwig Niggemann, vom Food Frischemarkt in Bochum, ihnen die Meeresdelikatesse vorstellt. Sie können die unterschiedlichen Austernsorten und Austernarten, ihre Zucht und Geschichte kennenlernen und erfahren alles Wissenswerte über die Meeresfrucht. Natürlich lernen Sie auch, wie man die Austern richtig öffnet und was beim Verzehr zu beachten ist.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 39,00 pro Person incl. Austern satt und einem Glas frischen Muscadet.

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen

Doppelleben – Bodegas Palmera

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Für die Freunde hochklassiger Pfälzer Weißweine ist Heiner Sauer ein alter Bekannter, aber der Bio-Winzer aus Böchingen führt ein Doppelleben. Einen erklecklichen Teil seiner spärlichen Zeit verbringt er nämlich auf seinem zweiten Weingut in Spanien in der DO Utiel-Requana. Dort sieht der in der Wolle gefärbte Grüne ausschließlich Rot, aber selbstredend aus zertifiziertem biologischem Anbau. Sein jüngstes „Kind“ ist ein Roter aus 100 Prozent Syrah, der mit seiner vielschichtigen Aromatik von dunklen Beeren, reifen Pflaumen und dunkler Schokolade nicht nur notorischen Spanientrinkern gefallen dürfte.

Debut – Domaine Sainte Lucie d’Aussou

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Freunde heißblütiger Rotweine aus dem Corbières kennen Jean-Paul Serre natürlich. Schon seit einigen Jahren macht er Rotweine, in denen die Passion ihres Erzeugers zu glühen scheint. Jetzt hat uns Monsieur Serre zum ersten Mal einen reinsortigen Syrah vorgestellt, der das gleiche Feuer entfacht. Der Rote, dessen würzige Frucht von roten Beeren am Gaumen geradezu explodiert, erinnert mit seiner Kraft und Konzentration an die großen Weine der nördlichen Rhône. Er kann schon jetzt begeistern, wird aber die Geduldigen, die ihm noch ein paar Jahre Reifezeit gönnen, sicher belohnen.

Senkrechtstarter – Château Alcée

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Bordeaux-Freunde können sich die Hände reiben. Mit Nicolas Thienports Castillon Côtes de Bordeaux 2012 bekommen Sie zu einem humanen Preis einen von der versammelten Fachwelt abgefeierten Rotwein auf dem Niveau eines Saint-Emillion Grand Cru Classé oder Pomerol. Der Erstlingsjahrgang von drei Hektar zugekauften Weinbergen mit im Schnitt 40 Jahre alten Merlot- und Cabernet Franc-Reben bietet schon jetzt großes Bordeaux-Kino mit viel Finesse, umwerfender Frucht von schwarzen und roten Beeren und einnehmender Mineralität.

Château Alcée, Castillon Côtes de Bordeaux 2012 rouge € 22,50 (1 L € 30,00)

Trojaner – Sammarco

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Der Legende nach soll die Nero di Troia von den Griechen aus Troja an die Küste Apuliens gebracht worden sein. Bei den Winzern dort hat die alte, autochthone Rebsorte den Ruf, ausgesprochen kapriziös zu sein. Aber wer sich wie Franco Rizzello auf sie einlässt, den belohnt sie mit Rotweinen wie seinem Nero di Troia Parva Culpa. Der nimmt schon die Nase mit intensiven Aromen von dunklen Früchten und Noten von Veilchen und Sternanis gefangen. Den Gaumen hüllt der wuchtige Rote mit der Frucht von reifen dunklen Beeren und samtweichen Tanninen ein, bevor er im Abgang wohlige Wärme verströhmt.

Parva Culpa, Nero die Troia Pulgia 2014 rosso € 19,50 (1 L € 26,00)

90+ – Domaine Font Sarade

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Bernard Burle kann sich freuen. Sein 2014er Vacqueyras „Les Hauts de la Ponche“ war Weinpapst Robert Parker jr. 90 von 100 Punkten wert. Noch mehr können sich die Freunde großer Weine von der südlichen Rhône auf den 2015er freuen, der dem Vorjahrgang noch eine Nasen- bzw. Gaumenlänge voraus ist. Die Cuvée aus 50 Prozent Grenache, 25 Prozent Syrah und 25 Prozent Mouvèdre begeistert mit ihren komplexen Aromen von dunklen und roten Früchten, den subtilen Würznoten schon jetzt. Kraft und Struktur lassen aber auch das Reifepotenzial dieses Crus erahnen. Folgt also demnächst die Heiligsprechung?

Font Sarade, Ventoux 2015 rouge € 8,95 (1 L € 11,93)
Les Hauts de la Ponche, Vacqueyras 2015 rouge € 15,95 (1 L € 21,27)

Jackpot – Château Leret Monpezat

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Nehmen Sie einen Karton vom Cahors Gran Vin Seigneur von Jean Baptiste und Sie haben sechs Richtige vom Lot. Château Leret Monpezat liegt in einer der zahllosen Flussschleifen des Lot und ist eine der ersten Adressen in Sachen Cahors, des berühmten „schwarzen“ Weins aus dem südlichen Zentralmassiv. Aus 90 Prozent Malbec und zehn Prozent Merlot hat Monsieur …..hier einen wuchtigen Roten mit tiefdunkler Farbe, kraftvollem Körper und verschwenderischen Aromen von dunklen Beeren geschaffen. Ein Treffer zu festtäglichen Wildgerichten, würzigen Käsen und dicken Büchern.

Château Leret Monpezat, Cahors 2012 rouge € 13,95 ( 1 L € 18,60)

Denkmal – Alma Cersius

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Womit hätte Guillaume Bonzoms dem Land seiner Väter mehr Ehre erweisen können als mit einem ganz besonderen Wein. Das Projekt Terra Patres war geboren und wurde zur Chefsache erklärt. Von der Auswahl der Reben bis zum Ausbau im Keller wachte der Direktor der Kooperative von Cers Portiragnes mit Argusaugen über die Entstehung eines Rotweins, der einmal die Quintessenz seines Terroirs widerspiegeln sollte. Herausgekommen ist ein unglaublich konzentrierter und komplexer Roter aus Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot, der mit seinem tiefdunklen Rot tatsächlich wie ein Denkmal im Glas steht.

Marquis Noir Merlot, Pays d’Oc IGP 2015 rouge € 5,95 (1 L € 7,93)
Terra Patres, Côteaux de Béziers 2012 rouge € 27,95 (1 L € 37,27)

Festtagswein – Weingut Korrell

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Martin Korrell ist mit seiner 2015er Cuvée Steinmauer ein großer Weißwein gelungen. Der Top-Winzer von der Nahe zeigt damit einmal mehr, auf welches Niveau es die klassischen Burgunder-Reben bei ihm bringen. Die Cuvée aus Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay vereint auf perfekte Weise Kraft mit Eleganz. Ihre opulente Frucht von reifen Birnen und getrockneten Aprikosen wird von einer belebenden Frische getragen und zeigt sich am Gaumen unglaublich nachhaltig. Wenn Ihr Festtagsmenu Kalbfleisch oder Jakobsmuscheln vorsieht, haben Sie hier einen anspruchsvollen Begleiter gefunden.

Steinmauer Cuvée Kreuznacher Paradies, Nahe 2015 weiss € 15,80 (1 L € 21,07)

Hundertprozentig – Bodegas Abanico

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Die DO Ribera del Duero steht in dem Ruf, einige der besten Rotweine des Landes hervorzubringen. Hier wird ein besonderer Klon der spanische Edelrebe Tempranillo, die„Tinta del Pais“, angebaut. Sie allein liefert die Trauben für den Cathar Roble der Bodegas Abanico , einen wundervoll ausdrucksstarken und fruchtbetonten Roten. Bei ihm stehen die Aromen von reifen Kirschen und Pflaumen im Vordergrund zu denen sich noch feine Würznoten gesellen. Der sechsmonatige Ausbau im Holz gibt dem Wein mit seinen seidigen Tanninen den letzten Schliff.
Der Diluvio Albariño 2015 der Bodegas Abanico gibt mit seiner Komplexität und Eleganz ein gutes Beispiel für die Klasse der Weine aus dem Rias Baixas.. Frische Aromen von Zitrusfrüchten, Ananas und Melone werden durchwoben von mineralischen Noten und der eindrucksvolle Abgang zeigt, in welcher Liga dieser Weiße spielt.

Diluvio Albarino, Rias Baixas 2015 blanco, € 11,50 (1 L € 15,33)
Cathar Roble, Ribera del Duero 2014 rosso, € 11,50 (1 L € 15,33)

 

Weihnachtsteller – Weingut Phillip Lang

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Wenn Sie beim Füllen der Weihnachtsteller nach Inspiration suchen, gießen Sie sich ein Gläschen von Phillip Langs Muskateller ein. Die edelsüße Spätlese wird Sie im Nu überzeugen, dass Süße keine Sünde sein kann. Zuerst steigen Aromen von exotischen Früchten in die Nase, zu denen sich am Gaumen ein deutlicher Muskat-Ton gesellt. Dort wird die verführerische Fruchtsüße von einem prägnanten Säuregerüst im Zaum gehalten, sodass der Weiße aus 100 Prozent Muskateller-Trauben zwar wunderbar cremig, aber niemals klebrig wirkt. Natürlich ist er auch ein perfekter Begleiter zu fruchtigen Desserts.

Lang Muskateller Spätlese Edelsüß, Baden 2015 weiss, € 11,50 (1 L € 15,33)

Bilderbuchriesling – Weingut Egon Schmitt

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Lage Dürkheimer Hochbenn ist für ihre kraftvollen, opulenten Rieslinge bekannt. Der 2015er Dürkheimer Hochbenn Riesling trocken von Jochen Schmitt macht da keine Ausnahme. Der Geisenheim-Absolvent hat schon im Frühsommer den Ertrag seiner Reben reduziert und vor der Lese beschädigte und unreife Trauben penibel aussortiert. Herausgekommen ist ein Pfälzer Riesling wie aus dem Bilderbuch mit intensiver Frucht von reifen Äpfeln, Aprikosen und roten Pfirsichen vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Mineralität. Mit viel Saft am Gaumen macht er einfach Lust auf den nächsten Schluck.

Schmitt Riesling Hochbenn, Pfalz QbA 2015 weiss € 8,95 (1 L € 11,93)

Einkehr – Cantina Zaccagnini

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

„Abate“ ist das italienische Wort für Abt und die Herren Klostervorsteher wussten schon immer, wie man das entbehrungsreiche Leben im Dienste des Herrn etwas angenehmer gestalten kann. Sie können also sicher sein, dass Marcello Zaccagninis Cuvée dell’Abate nicht zum Einfachsten gehört, was den Keller des vielfach ausgezeichneten Winzers verlässt. Konzentration und Körper, Bukett und Frucht dieses Weißweins aus 100 Prozent Trebbiano d’Abruzzo verraten sofort, welches Ansehen die Geistlichkeit im ländlichen Italien bis heute genießt. Halten Sie also Einkehr.

La Cuvée dell’Abate, Trebbiano d’Abruzzo DOC 2015 bianco € 8,80 (1 L € 11,73)
Tralcetto, Montepulciano d’Abruzzo 2014 rosso € 9,95 (1 L € 13,27)

Hüftgold – Arnaud de Villeneuve

Veröffentlicht Montag, 14. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Blass golden steht er im Glas und schon der erste Schluck verrät, dass er etwas mehr auf den Hüften hat. Die Winzergenossen der Kooperative von Rivesaltes haben aus 100 Prozent Viognier einen trockenen Weißwein geschaffen, der mit seiner üppigen exotischen Frucht und seinem cremigen Auftritt am Gaumen wunderbar in die kalte Jahreszeit passt. Wenn jetzt wieder Räucherlachs oder Fisch in Sahnesoße auf Ihrem Speiseplan stehen, ist dieser vollmundige Weiße vom Rand der Pyrenäen bestimmt ein gern gesehener Gast an Ihrem Tisch. Sollten Sie noch auf Diät sein, trinken Sie ihn einfach als Aperitif zu gerösteten Mandeln.

Arnaud de Villeneuve Viognier, Pays d’Oc IGP 2015 blanc € 7,95 (1 L € 10,60)

Einladung zum traditionellen Hummerschmaus

Veröffentlicht Sonntag, 13. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

am Samstag, den 4. Februar
Der Hummer wird frisch zubereitet von Bochums neuem Restaurant Five
ab 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Frische Austern 1/2 Dtz. € 13,00
1/2 frisch zubereiteter Hummer mit zweierlei Saucen und Salat € 21,00
Käseteller € 7,00
Dessert € 3,50

Bitte reservieren Sie

Einladung zum Austernseminar mit Herwig Niggemann

Veröffentlicht Sonntag, 13. November 2016 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

am Freitag, den 20. Januar 2017
Beginn : 19.30 Uhr

Am 20. Januar können Sie dabei sein, wenn der Austernexperte Herwig Niggemann, vom Food Frischemarkt in Bochum, ihnen die Meeresdelikatesse vorstellt. Sie können die unterschiedlichen Austernsorten und Austernarten, ihre Zucht und Geschichte kennenlernen und erfahren alles Wissenswerte über die Meeresfrucht. Natürlich lernen Sie auch, wie man die Austern richtig öffnet und was beim Verzehr zu beachten ist.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 39,00 pro Person incl. Austern satt, einer Weinprobe
Baguette und Mineralwasser

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen

Einladung zur Whiskey Lesung

Veröffentlicht Mittwoch, 26. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 2. Dezember – Beginn 20.00 Uhr
Eintritt  € 18,00, mit der Bitte um Anmeldung

Whiskylesung mit Bolle & Olly
– Spritgeschichten & Musik –

Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses – und außerdem auch stets eine kleine Schlange.

Ein berauschender Abend mit Irish Folk-Singer Rüdiger Boldt und Gelegenheits­lyriker Dirk Oltersdorf. Augenzwinkernd informieren die Herren über das Trinken und dessen teils abstruse Folgen. Dargereicht anhand amüsanter Geschichten und Anekdoten. Verfeinert mit viel Live-Musik – nicht nur von der grünen Insel – sowie zweier Zäsuren zur Umsetzung des Gehörten beim Genuss wohl dosierter, im Eintrittspreis inkludierter goldiger Destillate.

Einladung zur Großen Sekt- und Champagne Verkostung

Veröffentlicht Montag, 17. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 26. November von 12.00 bis 17.00 Uhr

Wie in jedem Jahr laden wir Sie wieder herzlich ein, über 30 verschiedene prickelnde Weine, von Prosecco über Crémant bis zum Champagner bei uns zu probieren.

Teilnahmegebühr pro Person: 18,00 Euro

Bitte reservieren Sie!

info@derfranzose.com
www.derfranzose.com
Folgen sie uns auf Facebook

Gewollt – Gut von Beiden

Veröffentlicht Montag, 17. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Orthographisch ist der Name für das Weingut von Philipp Müller und Jochen Laqué immer noch „gewagt“. Wir haben früher schon darauf hingewiesen, dass „beide“ in all seinen Beugungsformen klein geschrieben wird. Aber auch mäkelige Germanisten müssen zugeben, dass tatsächlich gut ist, was von beiden kommt. Ihr Roter aus Cabernet Sauvignon, St. Laurent und Cabernet Dorsa kündigt mit seinem tiefdunklen Auftreten im Glas schon an, was auf den Gaumen zukommt: ein mächtiger Rotwein mit viel Saft und Kraft, intensiven Aromen von schwarzen Beeren, Zimt und Pfeffer und samtweichen Tanninen. Allein sein Name „Scheinwerfer“ scheint uns wieder etwas zu gewollt.

Scheinwerfer, Pfalz QbA 2015 rot, € 11,00 (1L € 14,67)

Weichzeichner – Caves de Cruzy

Veröffentlicht Montag, 17. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Wer’s auch beim Weißwein lieber rund mag, wird am Chardonnay „Couveys“ der Winzergenossen von Cruzy sicher Gefallen finden. Selbst die Prinzessin auf der Erbse dürfte an diesem schmelzigen Weißen nichts auszusetzen haben. Die üppige Frucht von reifen Pfirsichen und Honigmelonen schmiegt sich geradezu an den Gaumen und die Aromen von frischer Butter und Toastbrot laden ein zu einem verspäteten Frühstück im Bett. Wo könnte man (und frau natürlich auch) sich einen verregneten Sonntag angenehmer schön trinken. Dank Schraubverschluss gibt’s auch garantiert keine Krümel auf dem Laken.

Couveys Chardonnay, IGP d‘ Oc 2015 blanc € 7,75 (1 L € 10,33)

Aufsteiger – Domaine Bressy-Masson

Veröffentlicht Montag, 17. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Für die Freunde kraftvoller, komplexer Rotweine waren die Weine aus Rasteau immer schon ein Tipp. Seit sechs Jahren aber gehört das pittoreske Weindorf nun offiziell zum erlauchten Kreis der Crus du Rhône und Marie-France Masson macht mit ihren Weinen dem neu gewonnenen Status des Ortes alle Ehre. Ihr Rasteau bezirzt die schon Nase mit Aromen von roten Früchten und sanften Gewürznoten. Am Gaumen präsentiert sich der wuchtige Rote aus 80 Prozent Grenache und 20 Prozent Syrah mit seinen perfekt eingebundenden Tanninen wunderbar rund und harmonisch. Dabei hat seine Länge eindeutig Cru-Format.

Domaine Bressy-Masson, Rasteau 2014 rouge € 12,95 (1 L € 12,27)

Charakterkopf – Les Vignerons des Cers

Veröffentlicht Montag, 17. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Önologen der Kooperative von Cers-Portiragnes im Osten von Béziers sind echte Charakterköpfe. Aus ihren Augen blitzt der typische Schalk und die Lebensfreude der Südfranzosen und ihr Roter „Croix Saint Adel“ scheint ihnen wie aus dem Gesicht geschnitten. Der Rotwein aus Syrah, Merlot und Cabernet Sauvignon umgarnt den Gaumen mit intensiven Aromen von roten Beeren und Veilchen, die von feinen Gewürz- und Holznoten durchwoben sind. Dahinter zeigt sich aber auch ein solides Rückgrat von reifen Tanninen, das ihn zum perfekten Begleiter von kräftigen Fleischgerichten und gereiftem Käse macht. Falls Sie es lieber ganz in Weiß mögen, gibt es die „Adel blanc“ aus Sauvignon, Chardonnay und Viognier Trauben.

Croix St. Adel, Côteaux du Libron, IGP 2014 rouge € 7,95 (1 L € 10,60)
Croix St. Adel, Côteaux de Béziers, IGP 2015 blanc € 7,95

Le Beaujolais Primeur 2016

Veröffentlicht Montag, 17. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

ab Donnerstag, den 17. November

Feiern Sie mit uns die Ankunft des duftigen, leichten, verführerischen Beaujolais Primeur 2016 am 17. November.

Beaujolais Primeur, Cave de Fleurie, Beaujolais Villages 2016 rouge € 7,20 (1 L € 9,60)

Landwein- Primeur 2016

Veröffentlicht Montag, 17. Oktober 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

ab Donnerstag, den 20. Oktober

Es ist so, manche Wiederholungen wird man einfach nicht leid: der rote Landweinprimeur, der erste Wein des Jahres, kommt am dritten Donnerstag im Oktober wieder zum Franzosen. Voller Vorfreude auf die frische Beerennase, die saftige Frucht und knackige Säure können wir es kaum erwarten, die erste Flasche mit Ihnen zusammen zu öffnen.

Cuvée Chasseur Primeur, Pays d’Hérault 2016 rouge € 4,50 (1 L € 6,00)

Kellerkinder – Alain Jaume

Veröffentlicht Mittwoch, 10. August 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Söhne von Alain Jaume, Christophe und Sébastien, sind mehr oder weniger im Keller der Domaine Grand Veneur aufgewachsen. Was nach einem bedauernswerten Schicksal klingt, dürfte bei Weinenthusiasten allerdings weniger Mitleid als Neidgefühle wecken. Inzwischen sind aus den „Kellerkindern“ gestandene Winzer geworden. Die Domaine Grand Veneur, auf halbem Weg zwischen Orange und Châteauneuf-du-Pape gelegen, zählt laut Robert Parker zu den „Future Stars“ und geniesst in der Fachwelt einen Ruf wie Donnerhall. In erster Linie natürlich wegen ihrer grossartigen Châteauneuf- aber auch wegen ihrer Schätzchen aus den weniger zelebren Lagen der südlichen Rhône. Und hier bekommen Sie von Christophe und Sébastien richtig viel Wein fürs Geld. Wie den vollmundig weichen Côtes du Ventoux „Les Gelinottes“, der mit dichter, reifer Frucht schon jetzt richtig Freude macht oder den „Champauvins“, aus einem direkt neben den Weinlagen Chateauneufs angrenzendem Weinberg.

 

 

 

 

 

Domaine Grand Veneur, Châteauneuf-du-Pape 2012 rouge € 28,50 ( 1 L € 38,00)
Domaine Grand Veneur, Châteauneuf-du-Pape 2014 blanc € 28,50 ( 1 L € 38,00)
Dom.Grand Veneur, Les Champauvins, Côtes du Rhône 2013 rouge € 12,80 ( 1 L € 17,07)
Dom.Grand Veneur, Les Gelinottes, Côtes du Ventoux 2015 rouge € 7,90 ( 1 L € 10,53)

Les Gelinottes jetzt zum Aktionspreis: 5 Flaschen bezahlen und 6 … Read More »

Billy-Wein – Clos Ventana

Veröffentlicht Mittwoch, 10. August 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Snobs behaupten, das Leben sei zu kurz um billigen Wein zu trinken. Was man aber tun soll, wenn die Lebenserwartung schneller steigt als das Einkommen, sagen sie leider nicht. Bei der Kellerei Clos Ventana in Navarra haben wir die Antwort gefunden. Hier bekommen Sie einen wunderbar weichen Roten aus 100 Prozent Tempranillo mit Fruchtaromen von Kirschen und Beeren und einer Spur Kakao im Hintergrund. Zum Preis von einem Billy-Regal – (für 6 Flaschen wohlgemerkt). Probieren Sie auch den ebenso saftigen wie frischen Weißen aus 100 Prozent Viura mit Aromen von Stachelbeeren und exotischen Früchten. Für beide brauchen Sie nicht mal einen Inbusschlüssel.

 

 

 

 

 

Clos Ventana Viura, Navarra 2015 blanco € 4,95 ( 1 L € 6,60)
Clos Ventana tinto, Navarra 2015 rojo € 4,95 ( 1 L € 6,60)

Altmeister – Bodegas Ugalde

Veröffentlicht Mittwoch, 10. August 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Es müssen ja nicht immer die Shootingstars sein. Die Bodegas Ugalde gehört zu den ältesten Weingütern der Rioja. Esperanza Elías, die heute das Gut in Viana am Nordufer des Ebro als Önologin leitet, hat sich den Ehrgeiz des Gründers zu eigen gemacht, es unter die besten Erzeuger des Landes zu bringen.Schon der „Basiswein“ aus 90 Prozent Tempranillo und zehn Prozent Garnacha macht mit seiner frischen Frucht von roten Beeren und viel Saft am Gaumen richtig Spass. Der Ausbau im Edelstahltank bewahrt ihm seinen jugendlichen Charme und macht ihn damit zum perfekten Begleiter für sommerliches Grillvergnügen. Die Crianza aus 80 Prozent Tempranillo, 15 Prozent Garnacha und fünf Prozent Mazuelo hüllt sich dagegen dank zwölfmonatigem Ausbau im Barrique schon ganz in Samt und Seide. Schon das Bukett von reifen Kirschen, schwarzen Beeren, Zimt und Butterkaramell lässt Spanien-Herzen höher schlagen. Die Reserva ist der Wein für den besonderen Anlass. Ihrer verschwenderischen Nase folgt ein ebenso kraftvoller Auftritt am Gaumen mit wunderbar geschmeidiger Frucht und samtweichen Tanninen. Sie passt wunderbar zu kräftigen Fleischgerichten und geschmortem Gemüse.

 

 

 

 

 

Bianai Tempranillo, Rioja 2015 rojo € 6,95 ( 1 L € 9,27)
Bianai Crianza, Rioja 2013 rojo € 11,50 ( 1 L € 15,33)
Bianai Reserva, Rioja 2011 rojo € … Read More »

Einladung zur Weinverkostung mit Stefan Müller von der Saar und zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Mittwoch, 10. August 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am 27. August 2016 ab 12.00 Uhr

Stefan Müller, gerade zum „Jungwinzer des Jahres 2016“ gewählt, übernahm 2013 das elterliche Weingut in Krettnach an der Saar. Gerade einmal 26 Jahre jung und Herr über neun Hektar Rebfläche, auf der mehr als 80 Prozent Riesling Reben wachsen. „Auf einem Hektar steht ein wenig Weissburgunder und Spätburgunder, auf den meine Frau Johanna und ich sehr stolz sind“, sagt er.
Man merkt es den Weinen von Stefan Müller an, dass sie von einem jungen ambitionierten Winzer gemacht wurden. Die Weine sind würzig, mineralisch, mit saftigen Aromen von Apfel und Pfirsich, wie es typisch für einen Saarwein mit niedrigem Alkoholgehalt ist.
Die Müllers, bei uns schon bekannt durch ihren Riesling „Tandem“, stellen Ihnen ihr Sortiment nun persönlich vor und Sie können nach Herzenslust probieren.
Auf alle Müller-Weine gibt es an diesem Samstag 10 Prozent Rabatt.

 

 

 

 

 

 

Wir servieren:
½ Dtzd. Austern € 13,00
Crêpes original französisch
von Heinrich frisch zubereitet € 5,00
Käseteller € 7,00

Bitte reservieren Sie
Auf Ihren Besuch freuen sich Inge Wisbar-Thiel und das Franzosenteam

Einladung zum Weinseminar „Basic“ für Einsteiger

Veröffentlicht Mittwoch, 10. August 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 16. September 2016
und am Mittwoch, den 26. Oktober 2016 um jeweils 19:30 Uhr

Im Weine liegt Wahrheit, wussten schon die alten Römer. Doch allein der Blick auf das Etikett einer Flasche Wein verrät nicht immer die ganze Wahrheit. Aber wie erkenne ich guten Wein? Muss guter Wein teuer sein? Wie sollte guter Wein schmecken? Wie finde ich den passenden Wein als Geschenk oder im Restaurant auf einer Weinkarte?

In unserem Weinseminar zeigen wir Ihnen, wie man Wein probiert und warum jeder Wein anders schmeckt. Anhand der Weinproben lernen Sie zusätzlich die wichtigsten Rebsorten und die verschiedenen Anbaumethoden kennen.

Der Preis beträgt 25,00 Euro pro Person, einschließlich acht Verkostungsweinen, Baguette und Mineralwasser.

… und da Probieren über Studieren geht, zahlen Auszubildende und Studenten nur
16,00 Euro pro Person.

Wir bitten um Anmeldung

Einladung zu einem österreichischen kulinarischen Abend

Veröffentlicht Donnerstag, 14. Juli 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 29. Juli, von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Es kocht für Sie beim Franzosen das Wiener Restaurant Franz Ferdinand,
und der Winzer Heinrich Hartl aus der Thermenregion stellt Ihnen seine prämierten Weine vor.

1/2 Dtz. Austern € 15,00
Vesper-Brett mit österreichischen Wurstspezialitäten und Knauzen € 10,50
Sous vide gegarter Zwiebelrostbraten vom Tiroler Färsenrind mit Gröstl und pfannengeschwenktem Gemüse € 17,00
Käseteller € 7,00

Bitte reservieren Sie

Alles Bio – oder Was? Pfalz und Spanien – Heiner Sauer

Veröffentlicht Donnerstag, 14. Juli 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Im Jahr 1998 kaufte der Pfälzer Winzer Heiner Sauer eine Finca mit vierzehn Hektar Weinbergen in der Nähe von Valencia, in Utiel, und stellte das kleine Weingut sofort auf biologischen Weinbau um. Mehr Arbeit, weniger Ertrag – das Rezept ging auf. Schon der Brot- und Butterwein des Guts aus Bobal- und Tempranillo-Trauben sorgte bei so mancher Wettbewerbs-Jury für große Augen und macht richtig Spaß. Noch mehr Wein bekommen Sie mit Heiner Sauers Viña Cabriel aus 80% Tempranillo, 10% Merlot und 10% Cabernet Sauvignon mit satter Frucht von schwarzen Johannisbeeren und Holunder, begleitet von Vanille und einer Spur Kaffee.

Bodegas Palmera Bobal y Tempranillo, Utiel-Requena DO 2014 € 7,45
Bodegas Palmera Viña Cabriel, Utiel-Requena DO 2013 € 9,95

Alles Bio – oder Was? Bergarbeiter – Weingut Theo Minges

Veröffentlicht Donnerstag, 14. Juli 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Theo Minges ist Purist. In die Riege der Pfälzer Spitzenwinzer ist er nicht mit kellertechnischem Firlefanz aufgerückt, sondern mit gewissenhafter, ökologisch nachhaltiger Arbeit im Weinberg.
Er lässt seinen Reben alle nur erdenkliche Sorgfalt angedeihen. Nach einem Spätburgunder mit soviel Kraft und Feuer haben wir lange gesucht. Aber auch sein Grauburgunder begeistert, versprüht er doch eine gewisse Leichtigkeit und bietet am Gaumen viel Saft und üppige Frucht. FreundInnen perlender Tropfen sind angetan vom Pinot Brut Sekt aus 100 % Spätburgunder.

Minges Spätburgunder, Pfalz 2013 trocken € 11,95
Minges Grauburgunder, Pfalz 2015 trocken € 10,90
Minges Pinot Brut, Sekt Pfalz € 14,90

Unplugged – Vignerons Plaimont

Veröffentlicht Mittwoch, 15. Juni 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Hinter dem etwas spaßigen Namen Moonseng verbirgt sich ein ausgesprochen charaktervoller Roter der Vignerons Plaimont in Saint-Mont. Die Winzergenossen aus der Gascogne haben aus Merlot und der uralten heimischen Rebsorte Manseng Noir ein echtes Kraftpaket geschaffen. Mit seiner üppigen Frucht von dunklen Beeren und seinen präsenten Tanninen bietet er auch dem erfahrenen Rotweinliebhaber genug Ecken und Kanten gegen die Langeweile moderner Easy-Drinking-Weine. Kramen Sie doch mal die alten Cat Stevens-Scheiben heraus, legen Sie Moonshadow auf und gießen Sie sich und der Dame Ihres Herzens ein Gläschen Moonseng ein. Da geht noch was.

Moonseng, Côtes de Gascogne 2015 rouge    € 8,50

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Mittwoch, 15. Juni 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 2. Juli, Beginn: 12.00 Uhr
Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant Livingroom

½ Dtz. Austern € 13,00
Frühkartoffeln mit Munsterkäse und Lauch € 9,90
Mangalitza Würste mit Choucroute und Senfschaum € 15,90
Käseteller € 7,00
Dessert € 3,50

Dazu servieren wir ein Glas Wein und Baguette.
Bitte reservieren Sie

Babylon – Provetto

Veröffentlicht Mittwoch, 15. Juni 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Auch wenn die Sprachen eng miteinander verwandt sind, Spanisch bleibt Spanisch und Italienisch bleibt Italienisch. Felix Solis aber hat aus den urspanischen Rebsorten Airen und Viura einen herrlich leichten Sekt mit erfrischender Frucht „im italienischen Stil“ gemacht und ihm ein italienisches Etikett verpasst. Bei so viel Sprachverwirrung verlassen wir uns lieber auf unsere Gaumen und müssen sagen: „Passt!“ Mit nur 10,5 Prozent Alkohol passt der spalienische Prickler bestens in die warme Jahreszeit, um mit Freunden oder Nachbarn den Alltag zu feiern.

Provetto Blanco, Spumante brut    € 7,30

Sommernachtsbrauch – San Juan

Veröffentlicht Mittwoch, 15. Juni 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

In der Nacht zum Johannistag vom 23. auf den 24. Juni tanzen die Menschen in La Mancha seit alters her um die Johannisfeuer, um Dämonen oder Ernteschäden abzuwehren. Dabei ist heute die Freude am Feiern heute sicher stärker als der Glaube an böse Geister. Felix Solis hat diesem jahrhundertealten Brauch einen Weißwein gewidmet, der wie gemacht ist für sommerliche Freiluft-Events. Der Weiße aus Chardonnay, Verdejo und Viura kitzelt Nase wie Gaumen mit Aromen von Äpfeln, Pfirsichen und exotischen Früchten und klingt in einem seidigen Abgang lange nach. Nach wenigen Gläsern tanzen auch Sie ausgelassen ums (Grill-)Feuer.

Vina San Juan, La Mancha 2015 blanco    € 5,50

Brautschau – Pagos del Rey

Veröffentlicht Mittwoch, 15. Juni 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Kellerei Pagos del Rey wollte unbedingt einen Albariño in ihrem Portfolio haben, weil diese Weißweine aus der DO Rias Baixas zu den besten Spaniens zählen. Nur leider hat sie gar keine Weinberge dort. Also hat sie ihre Önologen auf Brautschau geschickt. Bei Paco & Lola, einem der besten Erzeuger der DO, haben sie den Wein ihres Herzens gefunden. Die Kooperative aus dem äußersten Nordwesten liefert ihnen einen formidablen Weißwein, der mit seinen feinen Zitrusnoten und der Frucht von Pfirisch und Aprikose an einen trockenen Riesling erinnert. Bei Pagos del Rey geben sie der rassigen Braut dann nur noch ihren Namen.

Pulpo Albarino, Rias Baixas 2014 blanco    € 11,95

Groß in Form – Weingut Heinrich Groh

Veröffentlicht Mittwoch, 15. Juni 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Konstanz Axel Groh Jahr für Jahr Weißweine auf höchstem Niveau produziert. Längst gehört sein Weingut in Bechtheim zu den Topadressen in Rheinhessen. Sein 2015er Weißburgunder trocken wird Sie mit seiner üppigen Frucht und anregenden Frische wieder verzaubern. Erst recht sein 2015 Sauvignon blanc trocken: Seine pikante Frucht von schwarzer Johannisbeere und Stachelbeere geht einher mit einer erfrischenden Leichtigkeit. Wer hätte noch vor einem Jahrzehnt geglaubt, dass die französische Edelrebe hierzulande einmal zu solcher Form aufläuft.

Groh Weißburgunder, Rheinhessen 2015 weiß    € 7,40
Groh Sauvignon, Rheinhessen 2015 weiß    € 7,90

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Mittwoch, 11. Mai 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 28. Mai
Beginn: 12.00 Uhr

Das Sushi Menü wird von Daniel Takeshi vom Tokio Kitchen Bochum frisch zubereitet

½ Dtz. Austern   € 13,00
Variation aus klassischen Sushi und intensiven Konzept-Kreationen   € 21,00
Käseteller   € 7,00
Dessert   € 3,50

Dazu servieren wir ein Glas Wein, Baguette und Beurre salé. Bitte reservieren Sie, da nur eine begrenzte Anzahl von Austern wie auch Sushi angeboten werden kann.

11 + 1 = 11 – Vignerons Plaimont – Colombelle

Veröffentlicht Mittwoch, 11. Mai 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Braucht ein Wein ein Facelift? Unserer Meinung nach nicht, schon gar nicht einer wie der Colombelle Sélection. Der wunderbar saftige und fruchtige Weiße aus der Gascogne erfreut sich Zeit unseres Bestehens Ihres ungeminderten Zuspruchs. Warum also etwas ändern? Die Winzergenossen in Saint-Mont aber meinten, dass ihr Schätzchen nach so vielen Jahren ein neues Etikett verdient hat. Über das Ergebnis kann man streiten. Am Wein selbst hat sich zum Glück nichts geändert. Der neue Jahrgang 2015 hat mit seiner frischen exotischen Frucht beim Concours Général Agricole de Paris sogar eine Goldmedaille ergattert. Weil wir als Kunden der ersten Stunde so heftig gegen das „Facelift“ protestiert haben, wollten uns die Vignerons Plaimont das neue Outfit mit einer elf-plus-eins-Aktion schmackhaft machen. Elf Flaschen bezahlen und zwölf mitnehmen? Da konnten wir natürlich nicht nein sagen und haben gleich einen ganzen LKW voll bestellt, weil darauf auch noch Platz für ein paar Paletten vom herrlich knackigen Colombelle Rosé war. Zu den gleichen Konditionen ist er unser Geheimtipp für die kommende Grillsaison.

Colombelle Sélection, Côtes de Gascogne IGP 2015 blanc   €  5,30
Colombelle Sélection, Côtes de Gascogne IGP 2015 rosé   €  5,30

Neues vom Marlborough-Mann – Konrad Wines

Veröffentlicht Mittwoch, 11. Mai 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Seit beinahe zwei Jahrzehnten ist Konrad Hengstler unser Mann für Sauvignon Blanc im Marlborough County. Jetzt überrascht uns der gebürtige Deutsche, der inzwischen zu den zehn besten Erzeugern Neuseelands zählt, mit einem neuen Wein – natürlich einem Sauvignon Blanc. Unter dem kurios klingenden Namen „Hole in the Water“ dürfte der wunderbar duftige Weiße erneut für Furore sorgen. Er ist etwas leichter als sein „großer Bruder“, bietet aber dennoch viel Saft am Gaumen und die gleiche expressive Frucht von Stachelbeere, Passionsfrucht, Litschi und Limette. Mit seinem harmonischen Spiel von Fruchtsüße und Säure macht er seinem Namen zum Trotz garantiert keinen trockenen Mund. Den Namen verdankt er seiner Herkunft, dem Waihopai Valley. Es ist das Gebiet mit den niedrigsten Niederschlägen der gesamten Region, und „Waihopai“ bedeutet auf Maori „Loch im Wasser“. Für alle, die es lieber mit voller Wucht mögen, bleibt natürlich Konrad Hengstlers Klassiker, der Sauvignon Blanc Marlborough, im Sortiment, der auch mit dem knackfrischen Jahrgang 2015 niemanden enttäuschen wird.

Hole in the Water, Sauvignon Blanc, Marlborough 2014 weiss   € 11,90

 

 

 

Konrad Sauvignon Blanc, Marlborough 2015 weiss   € 14,50

Domaine Saint Rémy – Elsass

Veröffentlicht Mittwoch, 11. Mai 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Winzer sind die Ehrharts, solange sich die Familiengeschichte zurückverfolgen lässt. Seit 1725 ist die Familie im Elsass ansässig und genauso lange bauen ihre Mitglieder Wein an. Nach seinem Studium der Önologie gründeten Philippe Ehrhart und Corinne Ehrhart 1991 das Weingut Domaine Saint Rémy in Wettolsheim. Dass zu den Weinbergen vor den Toren  von Colmar vier Hektar in Grand Cru Lagen gehören, ist für Philippe zwar Verpflichtung und Ansporn, sein Ehrgeiz aber, feine, elegante und finessenreiche Weine zu produzieren, macht vor den restlichen 17 Hektar nicht Halt. Seit 2012 sind die Saint Rémy Weine nach den strengen Auflagen für nachhaltigen, biologischen Weinbau durch Demeter zertifiziert. Damit Sie die Weine der Domaine Saint Rémy kennen lernen können, erhalten Sie auch hier 10 %  Rabatt bis zum 15. Juni.
Und wenn Sie noch einen Begleiter zum Spargel suchen, empfehlen die Ehrharts ihren Pinot Auxerrois

Val St. Gégoire 2014   € 9,50
St. Rémy Crémant d’Alsace Brut blanc und rosé   € 14,50
St. Rémy Pinot Blanc ( 1,0 L) 2014   € 9,50
St. Rémy Réserve familiale 2014   € 8,30
St. Rémy Riesling Réserve 2013   € 11,80
St. Rémy Riesling Grand Cru Schlossberg 2013   € 16,90
St. Rémy Gewürztraminer 2014   € 13,30    
St. Rémy Pinot Noir 2014 rouge   € 11,90

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einladung zur Jahrgangsverkostung 2015 mit Barbara und Johannes Selbach-Oster

Veröffentlicht Mittwoch, 11. Mai 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

aus Zeltingen an der Mosel, am Freitag, den 20. Mai
von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Johannes und Barbara Selbach und ihr  Weingut Selbach-Oster in Zeltingen müssen wir Ihnen nicht mehr vorstellen. Seit Jahrzehnten gehören sie zu den Spitzenwinzern an der Mosel. Am Freitag,  den 20. Mai, können Sie  Barbara und Johannes Selbach in unserer Weinhandlung treffen, wenn sie ihre Weine des Jahrgangs 2015 präsentieren. Dank der exzellenten Qualitäten ist es ein Pflichttermin für alle Riesling-Freunde und auch diesmal machen wir einen besonderes Subskriptionsangebot von 10 % Rabatt auf den späteren Verkaufspreis.

„ Das, was der für die Reifung der Weine schöne Sommer 2015 versprach, hat auch der Herbst gehalten. Bei idealen Bedingungen konnten wir die Trauben ernten. Die meisten Weine haben nun auch die Gärung beendet und ruhen auf der eigenen, wilden Hefe. Die Rieslinge dieses wunderbaren Jahrgangs 2015 präsentieren sich mit herrlicher Frucht und knackiger Säure, “ so das erste Resümee aus dem Hause Selbach.

Folgende Weine aus dem Jahrgang 2015 bieten wir zur Verkostung und Subskription an, bei einer Direktbestellung erhalten Sie 10 % Rabatt.

Selbach-Oster Riesling trocken (1,0 L)   € 9,30
Selbach-Oster Weißburgunder trocken   € 9,95
Zeltinger Riesling Kabinett trocken   € 10,90
Zeltinger Sonnenuhr Riesling Spätlese trocken   € 15,50
Selbach-Oster Riesling feinherb   € 8,50
Zeltinger Himmelreich … Read More »

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Sonntag, 24. April 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 30. April – Beginn: 12.00 Uhr
Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant Livingroom

½ Dtz. Austern      € 13,00
Lachstatar mit Gurke, Ingwer und Avocado      € 9,90
Gesottenes Angus Rind mit Meeretisch und gegrilltem Spargel      € 14,90
Käseteller      € 6,00
Dessert      € 3,50

Dazu servieren wir ein Glas Wein und Baguette.
Bitte reservieren Sie

Italienmacher – Azienda Agricola Giarola

Veröffentlicht Sonntag, 24. April 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Der Bianco di Custoza der Familie Giarola macht aus Balkonien ihr ganz privates Italien. Lassen Sie einfach die Sonne scheinen und der zauberhaft leichte Weiße macht aus Ihrem Freisitz eine Villa am Gardasee. Sein duftiges Bukett und die feine Zitrusfrucht sorgen zuverlässig für italienische Momente von Wanne-Eickel bis Wuppertal. Und wenn Ihnen die Rebsorten Trebbianello und Garganega zu sehr nach böhmischen Dörfern klingen, dann versuchen Sie den Chardonnay der Giarolas. Auch die allseits bekannte Burgunderrebe verströmt mit ihrer frischen Frucht einen Hauch von Dolce Vita.

Giarola S. Valery, Custoza DOC 2015 bianco      € 6,60

Sommerschnäppchen – Caves Languedoc Roussillon

Veröffentlicht Sonntag, 24. April 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Tut uns leid, liebe Hobbygärtner und Selbstversorger, aber für das Geld können Sie so einen Wein nicht selber machen. Klappen Sie lieber die Liegestühle auf und genehmigen Sie sich ein Gläschen vom Haut Granier Blanc der Kooperative in Montpellier. Der saftige Weiße aus Grenache Blanc, Sauvignon und Colombard landete mit seiner duftigen Nase und Sauvignon-typischen Frucht nicht nur auf Platz zwei in unserer Blindverkostung, er war auch einer der günstigsten Weine im gesamten Feld. Wenn Sie trotzdem den Rücken krumm machen wollen, pflücken Sie lieber einen knackigen Salat dazu.

Haut Granier, Vin de France 2015 blanc      € 5,30

Schönheitswahl – Les Vignerons de l’Île de Beauté

Veröffentlicht Sonntag, 24. April 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Korsen sind schon ein bisschen eitel, aber eine Verkostung ist nun mal keine Misswahl. Insofern müssen sich die Winzergenossen von der Insel der Schönheit nicht grämen, wenn ihr Weißer „Terra Antica“ bei unserer Frühlingsweinverkostung „nur“ den dritten Platz belegt hat. Die Cuvée aus Chardonnay und Vermentino wird mit ihrem knackigen Körper und ihrer wilden exotischen Frucht trotzdem viele VerehrerInnen finden. Mit seiner angenehm frischen Art ist er ein charmanter Begleiter zu Meeresfrüchten und gegrilltem Fisch oder einfach lauschigen Frühlings- und Sommerabenden.

Terra Antica, IGP Ile de Beauté, 2015 blanc      € 5,80

Namensforschung – Caves de Cruzy

Veröffentlicht Sonntag, 24. April 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Vorhang auf für einen wunderbar saftigen Weißen der Winzergenossenschaft von Cruzy. Die schmelzige Cuvée aus Colombard und Manseng nimmt mit ihrer üppigen Frucht von Limetten und süßer Grapefruit Nase wie Gaumen sofort für sich ein. Rätsel gibt nur ihr Name auf. Militär- und Architekturhistoriker wissen natürlich gleich, dass es sich bei Les Courtines um die Verbindungsmauern zwischen zwei Wehrtürmen oder Bastionen handelt. Aber was in aller Welt haben die mit diesem Wein zu tun. Die Winzergenossen gaben uns eine ebenso einfache wie verblüffende Erklärung: Wir haben halt einen Namen gebraucht.

Les Courtines, Pays d’Oc 2015 blanc      € 7,95
Les Courtines, Pays d’Oc 2015 rouge      € 7,95

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Mittwoch, 24. Februar 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 19. März
Beginn: 12.00 Uhr
Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant Livingroom

½ Dtz. Austern    € 13,00
Mangalitza Sülze mit Kartoffel-Gurkensalat und Gewürztomaten    € 11,90
Halbes Stubenküken in Weißwein mit Speck, Kräutern und Lauch    € 15,90
Käseteller    € 6,00
Dessert    € 3,50

Dazu servieren wir ein Glas Wein und Baguette.
Bitte reservieren Sie

Einladung zur Weinlese beim Franzosen mit Thomas Anzenhofer

Veröffentlicht Mittwoch, 24. Februar 2016 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Freitag, 8. April, Beginn 20.00 Uhr

Zusammen mit dem Schauspieler Thomas Anzenhofer laden wir Sie herzlich zur vierten Weinlese ein. Als Erntehelfer serviert Ihnen Thomas Anzenhofer seine literarische Verkostung mit Texten von Diogenes bis Droste und anderen fassgelagerten Experten. Thomas Anzenhofer ist seit vielen Jahren ständiger Gast am Schauspielhaus Bochum, zuletzt mit den musikalischen Erfolgsproduktionen „A Tribute to Johnny Cash“, Well, you´re my friend“ und „ Heimat ist auch keine Lösung“. Er ist bekannt aus zahlreichen TV-, Kino- und Hörfunkproduktionen und befasst sich seit längerem mit Literatur in Gestalt von Lesungen.

Mit der Bitte um Anmeldung
Teilnahmegebühr: 12,00 Euro pro Person

Domaine d’Eole – wo Sonne, Erde und Wind sich treffen

Veröffentlicht Mittwoch, 24. Februar 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Das Weingut Domaine d’Eole liegt im Herzen der Provence zwischen Avignon und Aix-en-Provence am Fuße der idyllischen Berge der Alpilles und ist unbestritten eines unserer Lieblinge. Die Reben wachsen auf kargem Kalkboden unter der heißen Sonne des Südens und durch den kräftigen Mistral-Wind geschützt vor Krankheiten, zu einer außerordentlicher Reife heran. Seit 1993 führt der aus Essen-Borbeck stammende Önologe Matthias Wimmer die Domaine. Heute ist der Betrieb komplett unter biologischer Bewirtschaftung und ‚Ecocert‘ kontrolliert.

Matthias Wimmer setzt auf lokale Rebsorten und macht wunderbare Weine, keine lauten, mächtigen Darsteller, sondern warme, würzige und köstliche mediterrane Tropfen.Wir haben zusammen mit Matthias probiert und einige seiner Weine für Sie ausgesucht:
Die typisch mediterranen Rebsorten Rolle und Grenache verleihen dem Eole weiß viel Frische mit Noten von Blüten und weißen Pfirsichen, neben leichten Muskattönen und aromatischen Kräutern.
Von leuchtend zarter Farbe besticht der Eole Rosé mit expressiver Nase von Gariguette – Erdbeeren und Himbeeren und gefällt mit saftigen Noten von Pfirsich-Aromen.
Nicht nur für die Cowboys der Camague, die ‚Gardians‘, ist die Réserve des Gardians ein saftiger Rotwein, der gleichzeitig kräftig und elegant ist, mit einer Nase von schwarzen Früchten und einem vollen Mund mit süßen Gewürzen.
Unser Lieblingswein aus der Provence: der Eole rot präsentiert sich als ein … Read More »

Kaum verändert – Château l’Esparrou

Veröffentlicht Mittwoch, 24. Februar 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Ein Mann, der Herrn K. lange nicht gesehen hatte, begrüßte ihn mit den Worten: „Sie haben sich gar nicht verändert.“ „Oh!“ sagte Herr K. und erbleichte. (B. Brecht) Für die Freunde kraftvoller, warmer Rotweine aus dem Roussillon ist unser Domaine de Bisconte natürlich ein alter Bekannter. Aus namensrechtlichen Gründen musste die Familie Bonfils den Jahrgang 2014 allerdings mit dem neuen Etikett Château l’Esparrou Cuvée Bisconte versehen. Dahinter aber verbirgt sich in bewährter Qualität der beliebte Rote mit seiner opulenten Nase von dunklen Beeren, Gewürzen und Waldboden und dem gewohnt kraftvollen Auftritt am Gaumen. Sein leuchtendes Granatrot wird auch garantiert nicht erbleichen, wenn sie feststellen, dass er sich kaum verändert hat.

Château l’Esparrou Cuvée Bisconte 2014 rouge     Einführungspreis € 7,00 statt € 7,45

Exklusives Vergnügen – Rivaner von Müller

Veröffentlicht Mittwoch, 24. Februar 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

„ Es sind immer wieder diese beiden Fässer, aus denen unser Rivaner kommt“ erzählte uns Stefan Müller bei unserem Besuch nicht ohne Stolz. Und nach der Verkostung konnten wir ihm nur zustimmen. Die Proben aus den besagten Fuderfässern entpuppten sich als ein ungemein saftiger und süffiger Weißwein, der mit seiner pikanten Frucht einfach nur Lust auf den nächsten Schluck macht. Mit nur 11,5 % Prozent Alkohol darf er das auch. Dank bester Beziehungen zu dem ehrgeizigen Jungwinzer konnten wir beide Fässer für Sie an Land ziehen und jetzt warten 2400 Flaschen exklusiven Weinvergnügens auf Sie.

Rivaner feinherb, Weingut Walter Müller Mosel 2015 weiß € 5,95

Gerontonologen – Cantina Cellaro

Veröffentlicht Mittwoch, 24. Februar 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Das Weingut Cellaro in Sambuca auf Sizilien genießt in der Weinszene den Ruf, der Spezialist für die alten autochthonen Rebsorten und die weiße Grillo zu sein. Letztere, die mit dem bekannten Essener Industriellen und Kunstmäzen nur den Namen gemein hat, ist allerdings erst nach der Reblauskatastrophe des ausgehenden 19. Jahrhunderts auf die Insel gekommen und stammt eigentlich aus Apulien. Dafür bringt sie aber unter kundiger Hand einen bemerkenswerten Weißwein hervor. Der Lumà Grillo Sicilia der Cellaro’s zeigt sich am Gaumen als frischer Weißer mit feiner Frucht und Aromen von Mandeln, weißen Blüten und Birnen. Er passt hervorragend zu Antipasti, gegrilltem Fisch und Urlaub auf Gran Terrassia.

Lumà Grillo Terre Siciliane 2014 bianco, statt € 7,50 jetzt nur € 5,50

Aromapackung – Croix Saint Adel

Veröffentlicht Mittwoch, 24. Februar 2016 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die ‚heilige Adel‘ sollten sich die Freunde gehaltvoller Weißweine nicht entgehen lassen. Dem Glas entsteigt ein opulentes Bukett von exotischen Früchten und reifen Zitrusfrüchten. Am Gaumen gesellen sich Aromen von Feigen, Rosinen und Röstbrot dazu.Im Finale zeigt die Cuvée aus Sauvignon Blanc, Chardonnay und Viognier Trauben ihre ganze Kraft. Den Vignerons de Cers Portiragne im Südosten von Béziers ist damit eine exzellente Tischgenossin zu Lachs, Kalbfleisch- und Geflügelgerichten gelungen.

Croix St. Adel, Côteaux du Libron 2015 blanc € 7,95

Einladung zur Whiskylesung

Veröffentlicht Montag, 11. Januar 2016 durch Franzose in Allgemein, Veranstaltungen. Keine Kommentare

„Spritgeschichten und Musik mit Bolle & Olly„
am Freitag, den 19. Februar – Beginn 19.30 Uhr

Ein berauschender Abend mit Irish Folk-Singer Rüdiger Boldt und Gelegenheits¬lyriker Dirk Oltersdorf. Augenzwinkernd informieren die Herren über das Trinken und dessen teils abstruse Folgen. Dargereicht anhand amüsanter Geschichten und Anekdoten. Verfeinert mit viel Live-Musik – nicht nur von der grünen Insel – sowie dreier Zäsuren zur Umsetzung des Gehörten beim Genuss wohl dosierter, im Eintrittspreis inkludierter goldiger Destillate.
Teilnahmegebühr € 18,00 pro Person
Mit der Bitte um Anmeldung

Einladung zum Weinseminar

Veröffentlicht Montag, 11. Januar 2016 durch Franzose in Allgemein, Veranstaltungen. Keine Kommentare

„ Einführung in die Weinwelt“
am Freitag, den 12. Februar – Beginn 19.30 Uhr

Warum schmeckt jeder Wein anders, wie wird Wein hergestellt und wie erkenne ich gute Qualität?
In unserem Seminar erhalten Sie Informationen über die Arbeit des Winzers, die wichtigsten Anbaugebiete und ihre Rebsorten. Sie erfahren mit Nase und Gaumen wie sich Weine und ihre Rebsorten unterscheiden. Zur Verkostung gibt es zehn Weine, Mineralwasser, Baguette
und Käse.

Seminargebühr € 32,00 pro Person
incl. der Verkostungsweine, einem Glas Begrüßungssekt, Mineralwasser, Baguette und
einem Käseteller

Mit der Bitte um Anmeldung

Einladung zum traditionellen Hummerschmaus

Veröffentlicht Montag, 11. Januar 2016 durch Franzose in Allgemein, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 30. Januar
Der Hummer wird frisch zubereitet von Bochums neuem Restaurant Five
ab 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Frische Austern 1/2 Dtz. – € 13,00
1/ 2 frisch zubereiteter Hummer
mit zweierlei Saucen  und Salat – € 21,00
Wildschwein- oder Ententerrine – € 8,80
Käseteller – € 6,00

Dazu wie immer ein Glas Wein und Baguette
Bitte reservieren Sie

Einladung zum 4. Austernsymposium mit Herwig Niggemann

Veröffentlicht Donnerstag, 26. November 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 22. Januar 2015 ab 19.30 Uhr

Am 22. Januar  können Sie dabei sein, wenn der Austernexperte Herwig Niggemann, vom Food Frischemarkt in Bochum,  ihnen die Meeresdelikatesse vorstellt. Sie können die unterschiedlichen Austernsorten und Austernarten, ihre Zucht und Geschichte kennenlernen und erfahren alles Wissenswerte über die Meeresfrucht.  Natürlich lernen Sie auch, wie man die Austern richtig öffnet und was beim Verzehr zu beachten ist.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 39,00 pro Person
incl. Austern satt und einem Glas frischen  Muscadet.

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen

Einladung zur Großen Sekt- und Champagne Verkostung

Veröffentlicht Montag, 2. November 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 28. November von 12.00 bis 18.00 Uhr

Wie in jedem Jahr laden wir Sie wieder herzlich ein, über 30  verschiedene prickelnde Weine, von Prosecco über Crémant bis zum Champagner bei uns zu probieren.

Teilnahmegebühr pro Person: 18,00 Euro
incl. Degustation der prickelnden Weine  und einem Teller bretonischer Fischsuppe

Zusätzlich servieren wir:

½ Dtz. frische Irische Austern – € 15,00
Gebeizter Graved Lachs – € 10,00
Enten- und Wildschweinpastete – €  8,90
Schokoladentorte  – €  3,00

Bitte reservieren Sie

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

beim Franzosen, am Samstag, den 31. Oktober ab 12.00 Uhr

Es kocht für Sie das Restaurant Livingroom

½ Dtz. Austern   13,00 € 
Gebeizter Dorsch mit Rote Beete Sauerrahm   9,90 € 
Geschmorte Wildschweinkeule mit Kronsbeeren Jus und zweierlei Pastinaken   15,90 €
Käseteller   6,00 €
Dessert   3,00 €

Dazu wie immer ein Glas Wein und frisches Baguette.
Bitte reservieren Sie.

Thomas Anzenhofer, zum Zweiten

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Einladung zur Lesung am Freitag, den 30. Oktober, Beginn: 20.00 Uhr

Aufgrund der großen Nachfrage präsentiert der Schauspieler Thomas Anzenhofer seine Lesung: „ Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“ zum zweiten Mal. Der Abend widmet sich den unendlichen Mühen der Erstellung und Rezeption von Kunst, mit Texten, Szenen und Liedern von Karl Valentin, Kurt Tucholsky, Herbert Rosendorfer, Egon Friedell, Robert Gernhardt, Funny van Dannen und v.a.

Der Eintrittspreis beträgt € 10,00 pro Person
Wir bitten um Anmeldung.

Oktoberflohmarkt

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Ein Oktoberfest für alle Schnäppchenjäger ist unser herbstlicher Flohmarkt. Für das anstehende Weihnachtsgeschäft brauchen wir Platz und räumen einige Weine zu Sonderpreisen aus dem Lager:

Bischel, Portugieser Doppelstück, Rheinhessen 2012 rot, statt   € 9,80 nur  € 5,90

Vico Roero Arneis, Piemont 2012 bianco, statt   € 12,95 nur  € 7,70

Salvalai Merlot 2012 und Salvalai Chardonnay 2013, Venezie, statt   € 7,30 nur  € 4,30

Castillo de Almansa, Almansa 2013   blanco, statt   € 7,95 nur € 5,55

Erhältlich nur solange der Vorrat reicht.

Computerverlesen – Cave Coopérative de Baixas

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Obwohl schon fast 100 Jahre alt gehört die Genossenschaftskellerei von Baixas zu den modernsten in Frankreich. Und Q wäre bestimmt stolz gewesen, hätte er dem Top-Schwerenöter des MI6 die computergesteuerte Traubensortiermaschine aushändigen können, mit der Marilyn Lasserre die „Rosinen“ für den Côtes du Roussillon Villages „La Grande Merveille“ herausgepickt hat. Die verantwortliche Önologin hat aus dem besten Lesegut von einem begnadeten Terroirs einen wunderbaren Roten mit Aromen von reifen Schwarzkirschen, Lakritz, Pfeffer und dunkler Schokolade geschaffen, der den Mund mit viel Frucht und Wärme füllt. Perfekt gereifte Tannine verleihen der Cuvée aus Grenache Noir und Syrah die Statur, die sie zum gern gesehenen Gast bei jedem Kaminabend macht.

La Grande Merveille, Côtes du Roussillon  Villages 2013 rouge   € 7,90

Kraftvoll – Les Vignobles du Rivesaltais

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Vom Riechorgan eines Menschen auf seinen Charakter zu schließen, dürfen wir wohl dem Bereich der Küchenpsychologie zuweisen. Beim Wein dagegen verrät nicht selten schon die Nase, was man wenig später in den Mund bekommt. Nehmen Sie nur die Réserve von alten Rebstöcken der Winzergenossenschaft von Rivesaltes. Dem roten Côtes du Roussillon entsteigt ein überwältigendes Bukett von wilden Kräutern, Lakritz, Pfeffer und reifen roten Früchten. Und am Gaumen entfaltet die Cuvée aus 50 Prozent Syrah, 35 Prozent Mourvèdre und 15 Prozent Grenache Noir eine unbändige Kraft. Seine feine Fruchtsüße geht ein verführerisches Spiel mit den Aromen von Lakritz und Veilchen ein und die feinkörnigen Tannine verleihen ihm die Struktur eines großen Weines. Ein Rotwein, der schon jetzt viel Trinkvergnügen macht, den Geduldigen aber auch noch einiges Potenzial verspricht.

Arnaud de Villeneuve Réserve, Côtes du Roussillon 2014 rouge   € 8,75

Damenhaft – Terroirs Romans

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Mitglieder der Kooperative „Terroirs Romans“ sind Winzer von altem Schrot und Korn. Ihre Hände sind kaum weniger knorrig als ihr Französisch. Umso eleganter ist dagegen ihr Roter „Dame d’Elne“. Der Côtes du Roussillon aus 60 Prozent Syrah, 20 Prozent Carignan und 20 Prozent Grenache Noir betört mit einer zauberhaften Nase und zeigt sich am Gaumen ausgesprochen komplex mit feingliedriger Frucht und samtigen Tanninen. Bei Tisch erscheint die Dame von Elne ganz apart zu herbstlichen Fleischgerichten und gereiftem Hartkäse, sie wird aber auch in geselliger Runde alle Blicke auf sich ziehen.

Dame d’Elne,  Côtes du Roussillon 2013 rouge   € 9,80

Bestrickend – Les Vignobles du Sud Roussillon

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Samtweich, kraftvoll, mit dichter Frucht von roten Beeren und feinen Würznoten – der Côtes du Roussillon Rouge „Baïas 922“ der Winzergenossenschaft von Trouillas sitzt als wärmendes Jäckchen wie angegossen. Dabei muss die sprichwörtliche alte Frau für die Cuvée aus Syrah, Grenache noir und Carignan nicht mal lange stricken. In Sachen Preis/Qualitätsverhältnis war der saftige Rote unangefochtener Spitzenreiter in unserer großen Roussillon-Verkostung.

Baïas 922 , Côtes du Roussillon 2012 rouge   € 6,85

Himmlisch – Les Vignobles de Constance et Terrassous

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Über den Weinbergen der Kooperative von Constance und Terrassous thront der Pic du Canigou, dessen Gipfel bis in den Frühsommer von Schnee bedeckt wird. Die höchste Erhebung der östlichen Pyrenäen ist zugleich der heilige Berg der Katalanen. Dabei brauchen die Winzergenossen von Terrassous gar keinen himmlischen Beistand, um ebensolche Weine hervorzubringen. Das trockene Klima in Lee des Canigou und die mageren Schieferböden des Hügellandes bieten allein schon beste Voraussetzungen für kraftvolle und ausdrucksstarke Rotweine. Wenn dann noch Sachverstand hinzukommt, entstehen Rote wie der Côtes du Roussillon „Château Mossé“. Die Cuvée aus Carignan, Syrah und Mourvedre kitzelt die Nase mit Aromen von reifen roten Beeren und süßen Gewürzen. Den Mund füllt der vollmundige Rote mit der Frucht von Schwarzkirschen und Brombeeren, zu der sich pikante Pfeffernoten gesellen. Schöne reife Tannine runden das Geschmacksbild ab.

Château Mossé, Côtes du Roussillon 2014 rouge   € 8,75

Landwein- Primeur 2015

Veröffentlicht Freitag, 23. Oktober 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

ab Donnerstag, den 16. Oktober

Sowohl mit Blick auf die Quantität als auch die Qualität freuen sich die Winzer im Languedoc über eine erfolgreiche Ernte. Schon im Frühling wurden die Rebstöcke mit reichlich Sonne und Wärme verwöhnt. Der anhaltende Regen der ersten Sommerwochen sorgte für einen gut bewässerten Boden, von dem die Reben in den anschließend erneut sehr sonnigen Wochen zehren konnten. Das Ergebnis sind kerngesunde und auf den Punkt gereifte Trauben, aus denen die Winzer von der Cave de Cruzy nun ihren Primeur kreieren.

Cuvée Chasseur Primeur, Pays d’Herault 2015 rouge   € 4,50

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 19. September, ab 12.00 Uhr

½ Dtz. Austern    13,00 €
Käseteller    6,00 €
Dessert    3,00 €

Dazu wie immer ein Glas Wein und frisches Baguette.
Eine Reservierung ist erforderlich.

Einladung zur Lesung

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

mit Thomas Anzenhofer, am Freitag, den 2. Oktober, ab 20.00 Uhr

„Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“
Der Schauspieler Thomas Anzenhofer präsentiert diesmal Berichte aus der K-Produktion mit Texten, Szenen und Liedern von Karl Valentin, Kurt Tucholsky, Herbert Rosendorfer, Egon Friedell, Robert Gernhardt, Funny van Dannen und v. a.

Der Abend widmet sich den unendlichen Mühen der Erstellung und Rezeption von Kunst und scheut sich nicht, die dabei entstehenden Unfälle, Missgeschicke und zwischenmenschlichen Abgründe zu schildern. So erfährt der geneigte Zuhörer nicht nur, dass ein Waschbrett zu einer Weltkarriere als Musiker führen kann und dabei die eines anderen ruiniert, er wird Zeuge auch der verzweifelten Anstrengungen von Literaten und Theaterleuten, der Zeit, die nach Satire schreit, gerecht zu werden. Auch die Bildende Kunst und die Kunstkritik werden einer schonungslosen Betrachtung unterzogen. Und ganz nebenbei lernt man, wie einfach es ist, einen erfolgreichen Kriminalroman zu schreiben oder warum man Sonette lieber nicht verfassen sollte…

Der Eintrittspreis beträgt 10,00 Euro pro Person. Wir bitten um Anmeldung.

Domaine Sainte Lucie d’Aussou

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Freunde warmer, vollmundiger Rotweine wissen es: Jean-Paul Serres ist kein großer alter Mann des französischen Kinos, sondern ein begnadeter Winzer aus dem Corbières-Boutenac.  Auf einer kleinen Parzelle von knapp 2 ha seiner Domaine St. Lucie d’Aussou gedeihen Jean-Paul Serres Cabernet-Sauvignon Reben auf sandigen und kiesigen Böden wie sie eher im Médoc zu finden sind. Sein 2014er Cabernet Sauvignon vereint die Kraft des Südens mit der Eleganz der Westküste. Ein Wein, der die typischen Aromen der Rebsorte in einer Intensität präsentiert, wie wir sie lange nicht erlebt haben. Eine expressive Frucht von roten und schwarzen Beeren und eine dichte, harmonische Struktur bieten exzellenten Trinkgenuss.

Jean-Paul Serres Meisterstück ist jedoch sein  „Bella Dama“ aus Carignan, Syrah und Grenache Trauben. Die Bella Dama erfreut die Liebhaber kräftiger Rotweine aus dem Süden Frankreichs. Dem Glas entsteigt ein faszinierendes Bukett mit Aromen von Thymian, schwarzem Trüffel Kräutern und Kirschkernen. An den Gaumen schmiegen sich dichte Frucht und samtige Tannine. Im Finale klingen Noten von Lakritz und Schokolade an.

La Bastide d’Aussou Cabernet Sauvignon, Pays d’Oc 2014 rouge    € 7,95
Domaine St.-Lucie d’Aussou Bella Dama 2012, Corbières-Boutenac 2012 rouge    € 11,95

Grenzwert – Fattoria di Felsina

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Fattoria di Felsina gehört zu der Handvoll Weingüter, die jeder Chianti-Liebhaber aufzählen kann, wenn er nach den besten im Chianti Classico gefragt wird. Die rund 90 Hektar Weinberge des Guts liegen im äußersten Südosten der DOCG und bringen große, tiefgründige Rotweine hervor, für die Weinfreunde in aller Welt gerne ein paar Scheine hinlegen. Zum Glück für alle, die etwas sorgsamer mit ihren finanziellen Ressourcen umgehen müssen, reicht der Grundbesitz von Felsina sozusagen grenzüberschreitend hinüber in die DOCG Chianti Colli Senesi. Hier auf der anderen Straßenseite sind die Roten ohne den Zusatz „Classico“ gleich um einiges erschwinglicher, aber nur Beckmesser werden den Unterschied herausschmecken. Auch der Colli Senesi wird bei Felsina zu 100 Prozent aus Sangiovese-Trauben gemacht und zeigt die gleiche Komplexität und Eleganz wie die „großen“ Brüder. Mit seiner bestechenden sortentypischen Frucht und seinen feinkörnigen Tanninen ist auch er ein außergewöhnliches Weinerlebnis.

Fattoria di Felsina, Chianti Colli Senesi rosso    € 12,30

Nüchtern betrachtet – Domaine d’Eole

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

„So viele Rosés in der Provence, und es ist dieser, der uns verführt hat, mit seiner so ausdrucksvollen Nase von weißen Pfirsichen und Grapefruit; sehr rein, nichts Künstliches, mit eigener Persönlichkeit, aber in Delikatesse“, schreibt Le Monde über den 2014er Rosé der Domaine d’Eole und wir hätten’s nicht schöner sagen können. In Sachen Pathos sind uns die Franzosen mehr als eine Nasenlänge voraus. Nüchtern betrachtet ist die lachsfarbene Cuvée aus biologischem Anbau einfach lecker! mit einem Ausrufezeichen. So viel Emphase muss bei so einem Wein erlaubt sein.

Domaine d’Eole, Côteaux d’Aix en Provence 2014 rosé    € 11,50


Gutedel und hilfreich – Weingut Rieger

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Edel sei der Wein, hilfreich und gut! Aber der Gutedel von Bernhard und Philipp Rieger ist mit seinem moderaten Alkoholgehalt nicht nur hilfreich in lauen Sommernächten, sondern auch noch nach den Richtlinien von Ecovin und Demeter als Biowein zertifiziert. Wenn er dann Ihren Gaumen in die Frucht von Äpfeln und Mirabellen und Aromen von Mandeln und Walnuss hüllt, krümmt Ihr ökologischer Fußabdruck Ihrem Rasen kein Hälmchen.

Rieger Weißer Gutedel, Baden  2014 weiss    € 7,95


Die Macht sei in Ihnen – Weinschlössl Steinschaden

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Gönnen Sie sich einen Schluck vom Grünen Veltliner „Gigant“ des Weinschlössl Steinschaden. Dann ist die Macht vielleicht nicht mit Ihnen, zumindest aber in Ihnen. Die Reserve von Karl Steinschaden aus dem österreichischen Kamptal füllt den Mund auf einen Schlag mit der Frucht von reifem hellen Kernobst und das noch lange nachdem sie die Kehle passiert hat. Dabei beweist das weiße Kraftpaket mit dem typischen „Pfefferl“ eines Veltliners und seiner feinen Mineralität sowie der perfekt eingebundenen Säure durchaus Finesse. Er ist vielleicht nicht ganz das Mittel der Wahl für eine Tropennacht, aber in einem deutschen Schaukelsommer findet sich bestimmt auch für so einen überwältigenden Weißen eine Gelegenheit. Wer es leichter und beschwingt mag, sollte den Grünen Veltliner Riede Stein von Karl gleich mitprobieren.

Steinschaden Grüner Veltliner Riede Stein, Kamptal 2013 weiss     € 8,60
Steinschaden Grüner Veltliner Gigant, Kamptal  2013 weiss     € 12,50


Saisonstart – Pfälzer Federweißer

Veröffentlicht Freitag, 4. September 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Auch wenn viele noch auf Sommer eingestellt sind, denken die Winzer schon wieder an den Herbst. Nach einem bisher traumhaften Weinjahr und von Unwettern und Hagel verschont,  hoffen sie und wir auf einen guten Jahrgang 2015. Wir haben für Sie  wieder den Federweißen vom Weingut Mohr-Gutting aus Neustadt ausgesucht. Der frische Weiße und Rote sind ab dem 3. September bei uns erhältlich.

Pfälzer Federweißer 2015     Liter, € 3,80
Roter Pfälzer Federweißer 2015     Liter, € 3,80

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Montag, 13. Juli 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 15. August ab 12 Uhr

Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant Livingroom

½  Dtz. Frische Austern    13,00 Euro            
Reissalat mit Meeresfrüchten und Safran Aioli    9,50  Euro                   
Mangalitza Bratwürste und Zucchini vom Grill mit Panzanella    14,50 Euro
Käseteller von französischen Rohmilchkäsen    6,00 Euro
Dessert    3,00 Euro

Dazu wie immer ein Glas Wein und Baguette

Bitte reservieren Sie!

Ferienlager

Veröffentlicht Montag, 13. Juli 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

F… ju Duden – Gut von Beiden

Ein Geschlecht derer von Beiden kennt der Gotha nicht. „Gut von Beiden“ ist daher orthografisch falsch, denn „beide“ wird laut Duden in all seinen Beugungsformen immer kleingeschrieben. Richtig gut sind aber die Weine von Philipp Müller und Jochen Laqué. Den beiden Freunden gehört nämlich das Gut von Beiden in Kleinfischlingen in der Pfalz. Ihr Gutsriesling in der Literflasche ist mit seiner klaren, frischen Frucht und seinem animierenden Spiel von Süße und Säure ein herrlicher Zechwein und Essensbegleiter. Ebenso ihr Portugieser Weißherbst im gleichen Gebinde – mit blitzsauberer Frucht von Kirschen, Erd- und Himbeeren und reichlich Saft am Gaumen macht er einfach nur Spaß. Gut ihr beiden, weiter so!
Gutvonbeiden Riesling trocken, Pfalz 2014 weiss, Liter € 6,70
Gutvonbeiden Portugieser, Pfalz 2014 rosé, Liter € 6,50

Naheliegend – Weingut Lorenz

Man muss kein ausgesprochener Fan dieser Rebsorte sein, um am 2014er Weißburgunder trocken vom Weingut Lorenz Gefallen zu finden. Seine cremige Textur, schmeichelnde Frucht und feine Mineralität nehmen im Zusammenspiel mit der moderaten und gut eingebundenen Säure jeden für sich ein. Ist doch naheliegend, dass so ein sympathischer Weißwein nur von einer ebenso liebenswerten Familie stammen kann. Und tatsächlich liegt das Weingut, auf dem Vater und Sohn in vorabendserienverdächtiger … Read More »

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Mittwoch, 13. Mai 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 30. Mai ab 12 Uhr

Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant Livingroom

½  Dtz. Frische Austern    13,00 Euro
Büffel Mozarella mit Melone, Gurke und Thaibasilikum    9,80 Euro
Orientalisches Lamm mit Bulgur, Petersilie und Grilltomate    14,50 Euro
Käseteller von französischem Rohmilchkäse    6,00 Euro
Dessert    3,00 Euro

Dazu wie immer ein Glas Wein und Baguette

Bitte reservieren Sie!

Exklusives Vergnügen – Weingut Walter Müller

Veröffentlicht Mittwoch, 13. Mai 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

„Es sind immer wieder diese beiden Fässer, aus denen unser bester Rivaner kommt“, erzählte uns Stefan Müller bei unserem Besuch nicht ohne Stolz. Und nach der Verkostung konnten wir ihm nur zustimmen. Die Proben aus den besagten beiden Fuderfässern entpuppten sich als ein ungemein saftiger und süffiger Weißwein, der mit seiner pikanten Frucht einfach nur Lust auf den nächsten Schluck macht. Mit nur 11,5 % Alkohol darf er das auch.

Dank bester Beziehungen zu dem ehrgeizigen Jungwinzer konnten wir beide Fässer für Sie an Land ziehen und jetzt warten 2400 Flaschen exklusiven Weinvergnügens auf Sie.

Walter Müller Rivaner, Mosel 2014 weiß    € 7,30


Heißer Tipp – Weingut Heinrich Groh

Veröffentlicht Mittwoch, 13. Mai 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Axel Groh sagt von seinem 2014 Weißburgunder, dass er etwas Luft braucht, dass er am nächsten Tag noch besser schmeckt als frisch geöffnet. Wir haben’s probiert und er hat recht. Beizeiten geöffnet bezaubert der Weiße aus Rheinhessen mit einem Bukett von hellem Steinobst und bietet reichlich Saft und animierende Frucht am Gaumen. Mit seinem harmonischen Süße-Säure-Spiel ist er nicht nur ein wunderbarer Schoppen-Wein, sondern auch ein feiner Begleiter zum Spargel.

Groh Weißburgunder, Rheinhessen 2014 weiß    € 7,95


Domaine la Taste

Veröffentlicht Mittwoch, 13. Mai 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Rosa wie ein Mädchen-Fahrrad steht er im Glas und lässt Aromen von roten Beeren in die Nase steigen. Im Mund präsentiert er sich herrlich saftig und ungeheuer aromatisch. Nadège und Sylvain Fontans Rosé aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Tannat und Syrah ist genau der Richtige zum Chillen und Grillen, wie geschaffen für die Gartensaison. Sein weißer Bruder hat sich schon einen Platz in unserem Stammsortiment erobert und wir möchten fast wetten, dass auch der Rosé das Zeug dazu hat.

Domaine la Taste, Côtes de Gascogne 2014 rosé /  blanc   € 6,20


Schmankerl – Adrien Vacher

Veröffentlicht Mittwoch, 13. Mai 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Beim Stichwort Savoyen denken Gourmets hierzulande meist an Käse (Reblochon und Tomme de Savoie). Das ist – was den Genuss angeht – kein Fehler, greift aber viel zu kurz. Denn auch in Sachen Wein lockt das Department im Norden der Französischen Alpen mit echten Schmankerln. Adrien Vachers Chardonnay zum Beispiel war eines der Highlights unserer Frühlingsweinverkostung. Der frische Weiße aus den Voralpen besticht mit explosiver Frucht von Pfirsich, Aprikose und Ananas und glänzt am Gaumen mit feinem Schmelz. Und frischen  Reblochon und  Tomme de Savoie gibt es dazu in unserer Käsetheke.

Vacher Cuvée Graphique, Savoyen 2014 blanc    € 8,80


Frühlingsschnäppchen – Domaine de la Vinconnière

Veröffentlicht Mittwoch, 13. Mai 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Von wegen blaues Band und laue Lüfte – so  schmeckt der Frühling! Knackfrisch mit der prallen Frucht von Stachelbeeren und Cassis, feiner Mineralität und präsenter, aber gut eingebundener Säure. Laurent Perraud ist mit seinem 2014er Sauvignon Blanc wirklich ein Frühlingswein par excellence gelungen. Der Winzer in Glisson im Südosten von Nantes bewirtschaftet das Familienweingut zusammen mit seiner Frau Sylvie in der siebten Generation und räumt bei internationalen Verkostungen regelmäßig Preise ab. Der Einkaufspreis für die Flasche  ist allerdings bescheiden; hier bekommen Sie richtig viel Wein fürs Geld.

Domaine de la Vinconnière, Sauvignon, VdP du Val de Loire 2014 blanc    € 5,95


Bio-Katalysator – Château Regismont

Veröffentlicht Mittwoch, 13. Mai 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Das romantische Château Regismont könnte auch den Rahmen für eine spritzige Liebeskomödie geben, aber Bernard Paillet setzt seine Pointen lieber beim Wein. Chardonnay und Viognier verwickelt er in eine gefühlvolle Liaison mit einigen Überraschungen. Während er in der Nase mit dem Duft von hellen Blüten geradezu elfenhaft daherkommt, präsentiert sich der Weiße aus biologischem Anbau am Gaumen ausgesprochen rund und weich, buhlen feine Frucht und dezente Honignoten um Ihre Gunst. Der ideale Reaktionsbeschleuniger für zarte Annäherungsversuche im Wonnemonat.

Duberny Chardonnay-Viognier, Coteaux d’Ensérune 2014 blanc    € 7,80


Riesling- so Nahe

Veröffentlicht Montag, 13. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Inzwischen zählen die Rieslinge von der Nahe zu den Spitzenlagen in Deutschland. Und das Sekt- und Weingut von Heiko und Ute Bamberger in Meddersheim kann sich sehen lassen. Seit vier Generationen leben die Bambergers vom Wein und für den Wein und seit über 25 Jahren reifen in den Kellern auch edle Winzersekte, selbst von  Hand gerüttelt und degogiert.

„Bam“ möchte man ausrufen, schon beim ersten Schluck des prickelnden Riesling, der sich    feinfruchtig, mit rassiger Säure und eleganter Mineralik präsentiert. Doch versäumen Sie es nicht, den Star der Bambergers zu probieren, den Rieslingwein vom Monzinger Frühlingsplätzchen. Mit seiner feinen Fruchtsäure, der leichten Zitrusnote und seiner mineralischen Würze begleitet das Monzinger Frühlingsplätzchen Fisch und Frühlingsgerichte und  auch gerne den Spargel.

Bamberger Plaisir Riesling 2013   € 7,30

Bamberger Riesling, Monzinger Frühlingsplätzchen 2013   € 10,50

Bamberger Riesling Brut   € 13,95

 

Parkers Liebling – Domaine de Piaugier «Les Ramières»

Veröffentlicht Montag, 13. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Sablet ist ein typisch provencalisches Weindörfchen und eines der wenigen an der südlichen Rhône, das wegen seiner herausragenden Weinbergslagen über eine eigene Appellation Controlée verfügt. Die Weine von hier sind unter Kennern gefragt, besonders die von Jean-Marc Autran, mit dem wir schon seit über zwanzig Jahren zusammenarbeiten.

Seit jungen Jahren schon sonnt er sich in der Gunst von Weinpapst Robert Parker, der ihn zu den besten Erzeugern der Region zählt. Bereits sein „normaler“ Côtes du Rhône „La Grange de Piaugier“ zeigt, dass da ein Könner am Werk ist. Jetzt hat uns Jean-Marc einen langjährigen Wunsch erfüllt und exklusiv für  uns eine Cuvée gekeltert. Die Cuvée „Les Ramières“ aus Merlot, Grenache und Syrah verzaubert die Sinne mit satten kirschigen Aromen, einer frischen, saftigen Art und intensiven, aber wunderbar integrierten Tanninen.

Les Ramières, Pays de Vaucluse IGP 2014 rouge   € 5,95


Rockiger Dreiklang – Weingut Egon Schmitt

Veröffentlicht Montag, 13. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Kombination klingt erstmal gewagt, aber beim Rosé „Drei Reben“ vom Weingut Schmitt rocken Portugieser, Dornfelder und Cabernet Sauvignon richtig ab. Der ungemein süffige Rosé reizt mit seiner erfrischenden Säure und den intensiven Aromen von frischen Erdbeeren und reifen Nektarinen nicht nur die Mädels zum ungehemmten Abzappeln. Er dürfte selbst bei reiferen Jungs die Füße wippen lassen.

Drei Reben, Pfalz 2014 rosé   € 7,50


Vier Musketiere: Esprit Champetre

Veröffentlicht Montag, 13. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

In der hügeligen Gascogne, der Heimat der 4 Musketiere, hat die Zahl Vier auch vinologische Bedeutung. Unter dem Einfluss des Atlantischen Ozeans im Westen und der Pyrenäen im Süden gereift, sind die vier Rebsorten Tannat, Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc stilprägend für den typischen roten Gascogner. Hier finden sie ein ideales Klima für maximalen aromatischen Ausdruck, mit wechselnden warmen Tagen und kühlen Nächten. Granatrot in der Farbe, Schattenmorelle im Mund, schöne Frucht in der Nase und blitzend im Glas ist unser Esprit Champêtre sinnbildlich ein rauflustiger charaktervoller Gascogner, der zu dunklem Fleisch, kräftig gewürzten Gemüsegerichten ein ebenso gutes (Manns-) Bild abgibt, wie als saftig frischer Solist.

Esprit Champêtre, Côtes de Gascogne 2011 rouge   € 4,95


Gerontönologen-Cantine Cellaro

Veröffentlicht Montag, 13. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Das Weingut Cellaro in Sambuca di Sicilia genießt in der Weinszene den Ruf, der Spezialist für die alten autochthonen Rebsorten Siziliens und die weiße Grillo zu sein. Die Rebsorte Grillo, die mit dem bekannten Essener Industriellen und Kunstmäzen nur den Namen gemein hat, ist allerdings erst nach der Reblauskatastrophe des ausgehenden 19. Jahrhunderts auf die Insel gekommen und stammt eigentlich aus Apulien. Dafür bringt sie aber unter kundiger Hand einen bemerkenswerten Weißwein hervor. Der Luma Grillo Sicilia der Cellaros zeigt sich am Gaumen als erfrischender Weißer mit feiner Frucht und Aromen von Mandeln, weißen Blüten und Birnen. Er passt hervorragend zu Antipasti, gegrilltem Fisch und Pasta mit hellen Saucen.

Luma, Grillo Sicilia IGT 2014 blanc   € 7,50

Im Norden dahoam – Cave de Saumur

Veröffentlicht Montag, 13. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

„Das Beste am Norden“ … „Hier bin i dahoam“ … Heimat hat nicht nur im Dritten Konjunktur. Weltumspannenden sozialen Netzwerken zum Trotz geht’s doch nicht ohne Wurzeln. Perfekt geerdet ist die Chenin-Blanc-Rebe am Unterlauf der Loire. Hier in Frankreichs Nordwesten ist sie zu Hause und gibt ihr Bestes. Unter der kundigen Hand von Eric Laurent hat sie einen formidablen Weißen mit üppiger Frucht und feiner Mineralität hervorgebracht, der dank seiner frischen, cremigen Art nicht nur als Aperitif eine gute Figur macht. Auch jedwedes Meeresgetier und frischer Ziegenkäse finden in seiner Nähe ihr natürliches Habitat.

Les Saumoussay, Saumur  2014 blanc   € 7,75


Rotschnäppchen – Celso Nero d’Avola

Veröffentlicht Mittwoch, 8. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Aber Rotmutter, warum hast du so eine fruchtige Nase? Damit du mich besser riechen kannst. Aber Rotmutter, warum bist du am Gaumen so weich und saftig? Damit du mich besser trinken kannst. Aber Rotmutter, warum hast du so einen kleinen Preis? Damit du mich besser … Schluss mit der albernen Fragerei, wir erzählen hier schließlich keine Märchen. Einem befreundeten Winzer haben einfach die letzten Paletten von diesem formidablen Sizilianer auf den Füßen gestanden. Er hat uns einen Superpreis gemacht und wir reichen diesen traumhaft weichen Roten aus 100 Prozent Nero d’Avola als wirklich wahres Schnäppchen an Sie durch.

Celso Nero d’Avola, Sicilia IGT 2012 rosso   € 5,00


Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Dienstag, 7. April 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 25. April ab 12 Uhr

Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant Livingroom

½ Dtz. Frische Austern   € 13,00

Snowcrabballs mit Bärlauchdip auf Frühlingssalat mit Sprossen und Keimen  € 9,90

Spargeleintopf mit frischen Erbsen und Morcheln dazu mit Mangalica-Lardo und Schnittlauch belegte Röstbrote   € 13,50

Käseteller von französischem Rohmilchkäsen   € 6,00

Dessert   € 3,00

 

Einladung zur großen Bordeaux-Verkostung

Veröffentlicht Freitag, 13. Februar 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 27. März – Beginn: 19.30 Uhr

Das Weinbaugebiet Bordeaux steht für gute und berühmte Qualitätsweine. Bordeaux Weine sind ein Synonym für feinsinnige Weine und bieten vielfältige Geschmacksstile. Im Médoc wachsen die meisten Spitzenweine, die Grands Crus. Wir haben für Sie edle Weine aus den berühmten kommunalen Appellationen des Médoc sowie Weine aus St.Émilion und Pomerol vom rechten Ufer der Gironde ausgesucht.

Bordeaux-Weinprobe mit 8 ausgewählten Weiss- und Rotweinen incl. Baguette und Mineralwasser pro Person Euro 49,00

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Freitag, 13. Februar 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 21. März ab 12.00 Uhr

Es kocht für Sie das Restaurant „Livingroom“

Frische Austern 1/2 Dtz. € 13,00
Mariniertes Saiblingsfilet mit Feldsalat, Röstbrot und Senfsauce € 9,80
Schweinskopfsülze mit Bratkartkoffeln und Remouladensauce € 12,90
Käseteller € 6,00
Dessert € 3,00

Dazu wie immer ein Glas Wein und Baguette.
Bitte reservieren Sie!

Einladung zum Austernseminar mit Herwig Niggemann

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Januar 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 23. Januar 2015 – Beginn : 19.30 Uhr

Am 23. Januar können Sie dabei sein, wenn der Austernexperte Herwig Niggemann, vom Food Frischemarkt in Bochum, ihnen die Meeresdelikatesse vorstellt. Sie können die unterschiedlichen Austernsorten und Austernarten, ihre Zucht und Geschichte kennenlernen und erfahren alles Wissenswerte über die Meeresfrucht. Natürlich lernen Sie auch, wie man die Austern richtig öffnet und was beim Verzehr zu beachten ist.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 39,00 pro Person
incl. Austern satt, einer Weinprobe mit Champagne, Chablis und Muscadet,
Baguette und Mineralwasser

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen

Einladung zum traditionellen Hummerschmaus

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Januar 2015 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Achtung Terminänderung: Samstag, den 7. Februar

Frische Austern ½ Dtz.   € 13,00
1/ 2 frisch zubereiteter Hummer mit Estragonmayonaise, Tomatensalsa und Salat    € 19,90
Wildschwein- oder Ententerrine   € 8,80
Käseteller   € 6,00

Dazu wie immer ein Glas Wein und Baguette
Bitte reservieren Sie!

 

Weinflohmarkt 2015

Veröffentlicht Mittwoch, 7. Januar 2015 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Flohmarktweine sind ab Mittwoch, den 14. Januar erhältlich.
Leider sind alle Weine ausverkauft

Adrien Lacombe, Blanc de Blancs Brut, Vin Mousseux     statt  € 9,95    nur €  6,50
Prickelndes für das  neue  Jahr von der Loire aus Chardonnay Trauben.

Minges Riesling QbA Pfalz 2011, halbtrocken     statt  € 7,50    nur €  4,50

Minges Cuvée des Fées, Kabinett Pfalz 2011 weiss     statt €  9,50    nur €  4,95
Zweimal Theo – für die Pfälzer Weinfreunde haben wir zwei Weine von Theo Minges für Sie ausgesucht. Den  Riesling mit leichter Restsüsse,  in der Nase präsentiert sich Pfirsich und Kiwi, im Geschmack  Lemone und Zitrusfrucht.
Die Cuvée des Fées aus Weissburgunder, Grauburgunder und Chardonnay weist Aromen von weissen Pfirsichen und Birne auf, von Theo Minges mit „zauberhaft und verspielt“ gepriesen.

La Réserve de Fontan, Côtes de Gascogne 2014 blanc     nur € 4,95
Wer Colombelle und La Taste aus unserem Sortiment mag – frisch, fruchtig, lecker, leicht-  der sollte sich von diesem Weissen  aus Colombard, Ugni blanc, Gros Manseng und Sauvignon Trauben gleich einen größeren Vorrat anlegen.

Muscadet Vielles Vignes 2011 blanc     statt € 8.70    nur € 4,95
Der Muscadet Serve et Maine sur Lie von Bonnet-Huteau ist ein idealer Fischbegleiter, mineralisch trocken, mit floralen und Noten von Zitrusschalen. Gönnen Sie sich von diesem Wein, aus mehr … Read More »

Le Primeur est arrivé

Veröffentlicht Montag, 17. November 2014 durch Franzose in Allgemein. Keine Kommentare

Am Donnerstag, den 20. November trifft der neue Beaujolais Primeur ein . Wir begrüßen Sie ab 11 Uhr in unserer Weinhandlung. Genießen Sie den neuen Roten aus diesem Jahr mit Käse, Salami, Terrine und frischem Baguette.

Beaujolais Villages Primeur 2014 rouge   € 6,20 Fl.

Einladung zur Großen Sekt- und Champagne Verkostung

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Samstag, der 6. Dezember von 12.00 bis 15.00 Uhr

Wie in jedem Jahr laden wir Sie wieder herzlich ein, über 30 verschiedene prickelnde Weine, von Prosecco über Crémant bis zum Champagner, zu probieren.
Teilnahmegebühr pro Person: 15,00 Euro
inkl. Degustation der prickelnden Weine – solange der Vorrat reicht, Mineralwasser und Baguette.

Zusätzlich reichen wir:
½ Dtz. frische Austern   € 13,00
Gebeizter Graved Lachs mit Meerrettich-Preiselbeer Schaum   € 9,90
Enten- und Wildschweinpastete  mit violetem Senf   € 8,90
Dessert   € 3,00

Einladung zum Austernseminar mit Herwig Niggemann

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 23. Januar 2015
Beginn : 19.30 Uhr

Am 23. Januar  können Sie dabei sein, wenn der Austernexperte Herwig Niggemann, vom Food Frischemarkt in Bochum,  ihnen die Meeresdelikatesse vorstellt. Sie können die unterschiedlichen Austernsorten und Austernarten, ihre Zucht und Geschichte kennenlernen und erfahren alles Wissenswerte über die Meeresfrucht.  Natürlich lernen Sie auch, wie man die Austern richtig öffnet und was beim Verzehr zu beachten ist.

Die Teilnahmegebühr beträgt € 39,00 pro Person
inkl. Austern satt, einer Weinprobe mit Champagne, Chablis und Muscadet, Baguette und Mineralwasser und einer guten Suppe vom Livingroom.

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen

Weinpräsente

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Wenn der Weihnachtsmann zweimal klingelt, können Sie ruhig Ihr Jack-Nicholson Lächeln aufsetzen, es ist trotzdem zu spät, um noch an Präsente für Ihre Geschäftspartner und Freunde zu denke. Da Sie aber vorher sich viel zu viel um die Ohren haben, möchten Sie jetzt schon daran erinnern, dass es nur noch wenige Wochen bis dahin sind. Wie in jedem Jahr haben wir wieder eine Auswahl feiner Präsente rund um unser Lieblingsgetränk ztusammengestellt- für jeden Geschmack und jedes Budget. Wenn Sie die Zeit finden, können Sie auch in unserem Geschäft alles anschauen und varieren. Zusammen mit unserem Versandservice wird so aus dem üblichen Weihnachtsstress das reine Vergnügen.

Arbeitsteilung – Château Arricau Bordes

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Appellation Madiran ist eines der ältesten Weinbaugebiete Frankreichs und für ihre tiefdunklen, beinahe schwarzen und extrem langlebigen Rotweine bekannt. Ausgesprochen jung sind dagegen Paul und Alice Dabadie. Seit ein paar Jahren bewirtschaftet das sympathische Paar die Weinberge um die historischen Gemäuer von Château Arricau Bordes im gleichnamigen Weiler.  Ihr 2011er Madiran ist ein großer Rotwein, dem Sie nach dem Öffnen ein wenig Luft gönnen oder den Sie besser noch dekantieren sollten. Die Mühe belohnt er mit einem verschwenderischen Bukett von Schwarzkirschen, Würznoten und Röstaromen. Am Gaumen bietet die Cuvée aus 50 Prozent Tannat und je 25 Prozent Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc viel Fleisch, dicht gewebte Frucht und ein solides Gerüst von reifen Tanninen. Dekantiert bietet er schon jetzt viel Trinkvergnügen, aber die Geduldigen wird er auch nach Jahren noch belohnen.

Château Arricau Bordes, Madiran 2011 rouge   € 17,95

Best Buy – Bodegas Abanico

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Nicht gerade billig, aber trotzdem ein Schnäppchen? Der „Wine Spectator“ hatte in seiner April-Ausgabe dem Cathar Crianza 2009 der Bodegas Abanico 92 von 100 möglichen Punkten und seine Kaufempfehlung Best Buy zuerkannt. Wir wollten’s wissen, haben nachprobiert und sind begeistert. Der Ribera del Duero von im Schnitt 42 Jahre alten Tempranillo-Reben empfängt die Nase mit expressiven Aromen von Blaubeeren, Schwarzkirschen und Espresso und zeigt sich am Gaumen ebenso elegant wie kraftvoll mit festen, aber perfekt eingebundenen Tanninen und einer Struktur, die ihm noch weitere zehn Jahre Reifepotenzial verspricht.

Abanico Cathar Crianza, Ribera del Duero 2009 rosso   € 16,50

Mannsbild – Domaine Sainte Luchaïre

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Yves Bru ist ein Franzose wie aus dem Bilderbuch. Eine Baskenmütze bedeckt gnädig das schüttere Haupthaar, in den Augenwinkeln ist der Schalk zu Hause und unter der Nase wuchert ein üppiger Schnauzbart. Seine Hände beweisen, dass er sich für keine Arbeit zu schade ist. Aber wenn Leibesfülle ein hinreichendes Indiz ist, dann versteht der Winzer aus Aigne en Minervois auch eine Menge vom guten Leben und sein Minervois „Clos de Mathieu“ liefert den letzten Beweis. Der Rote aus Syrah und Grenache Noir steht mit einem leuchtenden Granatrot im Glas und entlässt ein betörendes Bukett von roten Früchten, Waldboden, Röstbrot und Kakao und einer Spur Menthol. Am Gaumen präsentiert das Kraftpaket das gleiche Spektakel, wobei der Abgang von Würz- und Schoko-Noten geprägt ist. Das gut ausgebildete Tanningerüst verspricht durchaus noch einige Jahre Lagerpotenzial.

Clos de Mathieu, Minervois 2011 rouge   € 9,50

Wärmflasche – Vignetti del Vulture

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die letzte Eruption des Monte Vulture war vor rund 40.000 Jahren. Seither hat der Vulkan, der die nördliche Basilicata überragt, keinen Mucks mehr von sich gegeben und wird es wohl auch Zukunft nicht mehr tun. Sehr zur Freude der Liebhaber warmwürziger Rotweine, denn um die Weinberge an seinen Südhängen wäre es wirklich schade. Seit Caesars Zeiten gedeiht hier die Aglianico-Rebe wie sonst nirgendwo in Italiens Süden. Im Aglianico del Vulture „Tre Stelle“ der Kooperative Vigneti del Vulture spürt man noch das Feuer, das einst die Landschaft prägte. Seine Frucht von dunklen Beeren und reifen Kirschen ist durchwoben von feinen Würznoten und die seidigen Tannine geben ihm Länge und Struktur. Er passt genauso gut zu knisterndem Kaminfeuer wie zu Wildgerichten.

Aglianico del Vulture, Tre Stelle 2012 rosso   € 8,95

Spitzenerzeugnis – Vignobles des 3 Châteaux

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Der Pic Saint-Loup ist mit 658 Metern bei weitem nicht der höchste, wegen seiner markanten Felsspitze aber der prominenteste  südliche Vorposten des Zentralmassivs. Er gibt auch dem nördlichsten Weinbaugebiet des Languedoc seinen Namen. Das Klima hier ist schon etwas rauer (zumindest für Südfranzosen) mit deutlichen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht vor allem im Spätsommer. Die Winzergenossen der Kooperative Vignobles des 3 Châteaux freilich freut’s, denn solcher Klimastress in der entscheidenden Reifephase fördert die Entwicklung der Aromen in den Trauben. So birst ihre Reserve du Pic von Aromen von reifen Früchten und Gewürzen. Der saftig runde Rote aus 100 Prozent Marselan passt bestens zu würzigen Fleischgerichten und kräftigen Käsen, macht aber auch als Schoppen davor oder danach Spaß.

Réserve du Pic, Marselan 2013 rouge   € 6,50

Powerfrau – Domaine Manciat-Poncet

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Marie-Pierre Manciat ist eine Powerfrau. Seit der Trennung von ihrem Mann Olivier bewirtschaftet sie ihr zwölf Hektar großes Weingut in Chaintré im Mâconais alleine. Von früh bis spät findet man sie entweder in ihren Weinbergen oder im Keller, wenn sie nicht gerade zu einer Präsentation ihrer Weine um die Welt jettet. Denn die Qualität ihrer Weine hat sich bis in allerhöchste Kreise herumgesprochen. Robert Parker Jr. zählt sie inzwischen zu den besten Erzeugern in Mâcon. Dass ihr Saint-Veran „Le Clos“ dabei für Burgunder Verhältnisse noch ein ausgesprochenes Schnäppchen ist, wird die Freunde großer Weißweine aus Burgund nicht stören. Er vereint in bemerkenswerter Weise Kraft und Eleganz. Um den straffen Körper winden sich exotische Frucht und feine Zitrusnoten. Selbstredend beeindruckt der Lieu dit aus Marie-Pierres Lieblingslage auch mit einer respektablen Länge.

Domaine Manciat-Poncet, Saint-Veran 2012 blanc   € 15,80

Zufallsfund – Terre Antiche

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Eigentlich hatten wir nur nach einem Absacker für den Abend gesucht, denn nach einem langen Tag auf der Messe wollten wir endlich auch mal ein Glas Wein trinken. In einer winzigen Enoteca in einer Seitengasse von Bardolino legte uns der italienische Kollege den Soave von Sonia Cottini ans Herz. „Sonia Cottini? Nie gehört, aber eine Flasche nehmen wir mit.“ Zurück im Hotel stellte sich das als Fehler heraus, denn wir hätten besser zwei nehmen sollen. Der Weiße war nicht nur einfach lecker, sondern besser als alle Soave, die wir bis dahin probiert hatten. Unglaublich viel Schmelz und Saft am Gaumen, üppige Frucht von reifen Birnen und eine dezente Note von Bittermandeln im Abgang, das war es wonach den halben Tag gesucht hatten.

Terre Antiche, Soave 2013 bianco   € 12,40

Großburgunder – Weingut Egon Schmitt

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Jochen Schmitt ist schon längst kein Unbekannter mehr. Der Geisenheim-Absolvent wurde schon wenige Jahre nach seinem Eintritt ins elterliche Weingut in Bad Dürkheim in die Riege der Spitzentalente des VDP Pfalz aufgenommen.  Seither rechtfertigt er die Wahl mit bemerkenswerter Konstanz und legt immer noch ein Schüppchen drauf. Sein 2013 Grauburgunder beweist die Substanz und Komplexität eines großen Weißweins, an dem es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Da wechseln sich Aromen von Nüssen, Kastanien und frischer Butter mit der Frucht von Ananas, Orangen und Limetten ab. Dann treten wieder Geschmacksnoten aus der Weihnachtsbäckerei hervor und alles schmiegt sich an einen muskulösen Körper. Dabei macht seine elegante Frische stets Lust auf den nächsten Schluck.

Schmitt Grauburgunder 2013 weiss   € 9,90

Aromapackung – Croix Saint Adel

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Diesen Weißen sollten sich die Freunde gehaltvoller Weißweine nicht entgehen lassen. Dem Glas entsteigt ein opulentes Bukett von exotischen Früchten und reifen Zitrusfrüchten. Am Gaumen gesellen sich Aromen von Feigen, Rosinen und Röstbrot dazu und im Finale zeigt die Cuvée aus Sauvignon Blanc, Chardonnay und Viognier noch einmal ihre ganze Kraft. Den Winzergenossen der Kooperative Croix Saint Adel im Südosten von Béziers ist damit ein exzellenter Tischgenosse zu Lachs, Kalb- und Geflügelfleisch gelungen.

Croix Saint Adel 2013 rouge   € 7,95

Startup – Ca’ del Sette

Veröffentlicht Mittwoch, 29. Oktober 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Elisa Dian ist ein Sonnenschein, und man braucht wohl auch ein sonniges Gemüt, um sich so eine Investition ans Bein zu binden. Sie und ihr Mann Matteo Pontalto haben in Gambellara eine Kelleranlage auf dem neuesten Stand der Technik aus dem Boden gestampft, um endlich alle Stufen der Weinerzeugung in die eigenen Hände zu nehmen. Wein bauen ihre Familien hier im Hügelland des Veneto schon seit mehr als einem Jahrhundert an, aber Elisa und Matteo sind die erste Generation, die auf das Produkt auch ihr eigenes Etikett klebt. Ihr  Weißer „Bacca del Merlo“ aus Garganega, Chardonnay und Pinot Bianco gefällt mit seiner duftigen Nase und seiner feinen Mineralität auf Anhieb. Der vollmundige Rote „Stranero“ aus Merlot und Cabernet Sauvignon überzeugt durch seine blitzsaubere Frucht von Sauerkirschen und seine gute Struktur.

Ca del Sette, Bacca del Merlo 2013 bianco   € 4,95
Ca del Sette, Stranero 2013 rosso   € 4,95

Bitte vormerken!

Veröffentlicht Samstag, 30. August 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Literarische Weinlese mit Thomas Anzenhofer am Freitag, den 24. Oktober 2014

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Samstag, 30. August 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 27. September 2014, ab 12 Uhr

Es kocht für Sie beim Franzosen: das Restaurant Livingroom

1/2 Dtzd. Meeresaustern aus Blainville Appellation Pleine Meer, Spéciales Gros   ›› 13,00 EUR
1 Dtzd. zum Mitnehmen   ›› 16,00 EUR
Bouillabaisse Marseillaise   ›› 10,95 EUR
In Rotwein geschmorte Rinderrippchen mit Kartoffeln und Gemüse   ›› 14,90 EUR
Käseteller von französischem Rohmilchkäse   ›› 6,00 EUR
Dessert   ››  3,00 EUR

›› inkl. einem Glas Wein, Baguette und Beurre salé
›› Bitte reservieren Sie

Einladung zum Weinseminar

Veröffentlicht Samstag, 30. August 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 28. November 2014 – Beginn: 20.00 Uhr – Ende: gegen 22.30 Uhr

„Riesling – eine Rebsorte – tausend Möglichkeiten“
Es ist unmöglich, die Rebsorte Riesling in eine Schublade zu stecken. Ob schäumend oder still, trocken bis edelsüß, ob vom Schiefer- oder Kalksteinboden – alles spiegelt Riesling wie kein anderer Wein im Glas. Auf einer Reise von Rüdesheim über Washington D.C. bis Wellington, Neuseeland, erleben Sie die vielen Facetten der Königin der Rebsorten.
Die Teilnahmegebühr von 35,00 EUR beinhaltet ein Glas Riesling Sekt zur Begrüßung sowie die Verkostung von zehn Rieslingweinen aus Europa und Übersee. Dazu reichen wir Mineralwasser und Baguette.

Als Referentin für den Abend konnten wir wieder die Sommelière Romana Echensperger gewinnen.
›› Anmeldungen nehmen wir bis zum 8. Oktober entgegen.

Bunter Hund – Domaine Roque Sestière

Veröffentlicht Samstag, 30. August 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Ein Winzer, der im Corbières überwiegend Weißweine produziert, fällt auf wie der sprichwörtliche bunte Hund. Wenn es sich dann noch um Weine aus den traditionellen weißen Rebsorten des Midi handelt, ist unsere Neugier natürlich geweckt. Bei Roland Lagarde in Luc-sur-Orbieu haben wir daher ausführlich verkostet und sind begeistert. Seine Cuvée „Carte Noire“ aus Grenache Blanc, Maccabeu, Bourboulenc und Vermentino ist ein außergewöhnlich würziger Weißwein mit einem muskulösen Köper, ausgeprägter Mineralität und beeindruckender Länge. In der Nase wie am Gaumen dominieren Würz- und Süßholznoten. Für uns ist er eine der aufregendsten Entdeckungen des Jahres und ein hervorragender Aperitif. Auch die Liebhaber von Austern und Meeresfrüchten sollten sich diesen ungewöhnlichen Weißen auf keinen Fall entgehen lassen.

Roque Sestière Carte Noire,
Corbières 2013 Blanc    ›› 8,50 EUR

Ach Vanessa – Sainte Lucie d’Aussou

Veröffentlicht Samstag, 30. August 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Dem Glas entsteigt ein faszinierendes Bukett mit Aromen von Thymian, schwarzen Trüffeln, Kräutern und Kirschkernen. An den Gaumen schmiegen sich dichte Frucht und samtige Tannine. Im Finale klingen Noten von Lakritz und Schokolade an. Jean-Paul Serres roter Corbières Boutenac lässt vermutlich nicht nur Männerherzen höher schlagen, sondern auch Damen mit Geschmack an kraftvollen Rotweinen seufzen. Noch dazu, wo er auf den schönen Namen „Bella Dama“ hört. Wer jetzt allerdings glaubt, der Meisterwinzer aus der kleinen, feinen Appellation im Nordosten des Corbières wolle damit an die niederen Instinkte appellieren, der irrt. Hinter Bella Dama verbirgt sich kein anderer als Vanessa cardui, gemeinhin als Distelfalter bekannt, der sich in Monsieur Serres Weinbergen wie zu Hause fühlt.

Aussou Bella Dama,
Crobiéres Boutenac 2010 rouge    ›› 12,50 EUR

Schatzsuche – Caves de Cruzy

Veröffentlicht Samstag, 30. August 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Schatzsucher alter Schule haben noch mittels handgezeichneter Karten und traditioneller Navigationsmethoden ihr Glück gesucht. Ihre modernen Epigonen nennen sich neudeutsch Geocacher und lassen sich von einem GPS-Gerät auf den Meter genau ans Ziel führen. Speziell sie warnen wir vor dem Croix Vignals der Kooperative von Cruzy. Der saftig weiche Rote aus Malbec und Merlot ist zwar ein Schatz, aber die Koordinaten 43° 356 N und 9° 941 E auf seinem Etikett führen geradewegs ins Ligurische Meer. Wir halten es für unwahrscheinlich, dass die Winzergenossen dort eine nennenswerte Menge Wein versenkt haben.

Wenn Ihnen der Sinn nach einem Rotwein mit satter Frucht von Himbeeren, schwarzen Johannisbeeren und feinen Schokoladen-Noten steht, kommen Sie lieber gleich zu uns. Für Ihr Navi reicht die Adresse unten.

Croix Vignals Malbec & Merlot,
Pays d‘Oc 2013 rouge    ›› 8,50 EUR

Traumhaft – Castillo de Tomás

Veröffentlicht Samstag, 30. August 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Magere Böden, mindestens 30 Jahre alte Rebstöcke und ein harsches Klima mit heißen Tagen und kühlen Nächten sind der Stoff, von dem Önologen träumen. In El Provencio, einem Kaff irgendwo im Nirgendwo von Kastilien, hat Soledad López alles zusammen gefunden und dazu noch die Grundmauern eines alten Schlösschens, das seinen Weinen den Namen gibt. Hier produziert die Absolventin der Weinbau-Hochschule von Tarra­gona jetzt traumhafte Weine. Ihr Weißer aus 100 Prozent Verdejo-Reben überfällt die Nase mit einem expressiven Bukett von Stachelbeeren, Äpfeln und hellen Früchten und zeigt sich im Mund wunderbar harmonisch und angenehm frisch. Zu Soledads Rotem aus der spanischen Edelrebe Tempranillo steht in unserer Verkostungskladde einfach nur „lecker“. Viel Saft am Gaumen und intensive Aromen von roten Beeren gehen einher mit sanften Tanninen und einer schmeichelnden Fruchtsüße.

Castillo de Tomás Verdejo
Vino de la Tierra Castilla 2013 blanco    ›› 4,95 EUR

 

 

 

 

Castillo de Tomás, Tempranillo
Vino de la Tierra Castilla 2013 tinto    ›› 4,95 EUR

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Freitag, 23. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 28. Juni 2014, ab 12.00 Uhr

Das Restaurant Livingroom serviert Ihnen:

1/2 Dtzd. frische Austern  ›› 12,00 EUR
Bratwurst vom Mangalica-Schwein auf Bohnensalat mit Fetakäse und Sauerampfer  ›› 9,90 EUR
Sandwich mit gesmokter US-Rinderbrust, Weißkraut, BBQ-Sauce und süß-sauren Zwiebeln  ›› 13,90 EUR
Käseteller von französischem Rohmilchkäse  ›› 6,00 EUR
Dessert ›› 3,00 EUR

›› Dazu reichen wir ein Glas Wein und frisches Baguette
›› Bitte reservieren Sie

Jahrgangstreffen mit eindeutigen Angeboten

Veröffentlicht Freitag, 23. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

Einladung zur Riesling-Subskription am Samstag, den 7. Juni 2014 von 11 bis 14.30 Uhr
Johannes und Barbara Selbach stellen ihren Jahrgang 2013 vor

Johannes und Barbara Selbach und ihr Weingut Selbach-Oster in Zeltingen müssen wir Ihnen nicht mehr vorstellen. Seit Jahrzehnten gehören sie zu den Spitzenwinzern an der Mosel. Am Samstag, den 7. Juni können Sie die Selbachs wieder in unserer Weinhandlung treffen, wenn sie ihre Weine des Jahrgangs 2013 präsentieren. Dank der exzellenten Qualitäten ist es ein Pflichttermin für alle Riesling-Freunde und wie in jedem Jahr machen wir Ihnen wieder verlockende Subskriptionsangebote.

Zum Weinjahr 2013 schreibt Johannes Selbach: „Nach vielen Jahren, in denen die Natur uns verwöhnte, war 2013 für uns Winzer ein Jahr der Herausforderungen. Der Winter kam sehr spät und blieb lange. Kaltes Frühjahr, extrem heiße und trockene Sommermonate Juli und August, ein durchwachsener Herbst. Kein einfaches Jahr. Sie haben es selbst erlebt! Sehr viel zusätzlicher Aufwand während des Sommers und im Herbst. Eine Ernte, die uns von der winzigen Menge her weh, aus qualitativer Sicht aber unerwartet gut tut. Der 2013er Jahrgang bringt fruchtbetonte, mineralische, schlanke Weine mit moderatem Alkoholgehalt und klassischer Eleganz hervor.“

 

Corbet – Chardonnay

Veröffentlicht Freitag, 23. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Lukas Corbet führt gemeinsam mit seiner Frau Christina in vierter Generation das Wein- & Sektgut Corbet mit einer Rebfläche von 10 Hektar. Ihr Logo ist ein Rabe – französisch „le corbeau“ – in Anlehnung an den Familiennamen französischer Herkunft; „den wir allerdings deutsch aussprechen“  so Christina Corbet. Der Familienbetrieb befindet sich in der Pfalz – am Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße – in Diedesfeld, dem südlichen Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße. Die Weinberge liegen rund um Diedesfeld an den Hängen des Haardtgebirges, welches hier mit dem Hambacher Schloßberg, dem Wetterkreuzberg und der Kalmit, dem höchsten Berg des Pfälzer Waldes, einen geschlossenen Höhenrücken bildet. Die Reben sind so durch den Pfälzer Wald vor kalten Winden geschützt. In der Region herrscht ein mediterranes Kleinklima, in dem neben Weintrauben auch Feigen, Mandeln, Esskastanien, Zitronen und Kiwis gedeihen. Die Trauben des 2013er Chardonnay stammen aus einem dreizehn Jahre alten Weinberg mit der Bodenart „sandiger Lösslehm“. Diese Bodenart bringt kraftvolle, nachhaltige und füllige Weine hervor und der 2013er gefällt mit seinem Duft nach Pfirsich und Mango, und präsentiert sich cremig, pikant und elegant.

Chardonnay, Pfalz 2013 trocken weiß ›› 9,20 EUR

Schmetterlinge im Bauch – Weingut Hugl-Wimmer

Veröffentlicht Freitag, 23. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Unsere Empfehlung fürs Tête-à-Tête in lauer Sommernacht: der Zweigelt Rosé von Martin und Sylvia Hugl. Lachsrosa steht er im Glas und bezirzt die Sinne mit zartem Erdbeerduft. Den Gaumen streichelt der Charmeur aus dem Weinviertel mit filigraner Frucht und einem animierenden Süße-Säure-Spiel. Wenn Sie noch beim Klingen der Gläser Ihrem Gegenüber tief in die Augen schauen, erwachen auch die Schmetterlinge im Bauch aus dem Winterschlaf. So  steht dem Glück doch nichts mehr im Weg.

Wimmer Zweigelt Rosé, Weinviertel 2013 rosé ›› 6,90 EUR

Rockiger Dreiklang – Weingut Egon Schmitt

Veröffentlicht Freitag, 23. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Kombination klingt erstmal gewagt, aber beim Rosé „Drei Reben“ vom Weingut Schmitt rocken Portugieser, Dornfelder und Cabernet Sauvignon richtig ab. Der ungemein süffige Rosé reizt mit seiner erfrischenden Säure und den intensiven Aromen von frischen Erdbeeren und reifen Nektarinen nicht nur die Mädels zum ungehemmten Abzappeln. Er dürfte selbst bei reiferen Jungs die Füße wippen lassen.

Schmitt – Drei Reben, Pfalz QbA  2013 rosé ›› 7,50 EUR

Spitze – Weingut Bischel

Veröffentlicht Freitag, 23. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Der Kommentar in unserer Verkostungskladde war kurz und knapp: Spitze! Beim Silvaner von Christian und Matthias Runkel zeigten die Daumen reihum nach oben. Klare, intensive Frucht von Birnen und reifen Äpfeln, tolle Struktur und ein traumhaft cremiger Auftritt am Gaumen – die Brüder aus Appenheim in Rheinhessen haben es einfach drauf. Für die Fachzeitschrift „Vinum“ zählen sie zu den 100 besten Winzern in Deutschland und auch der Gault Millau erteilt ihnen mit drei Trauben seine Bestnote. Wir fassen uns da – wie gesagt – lieber kurz.

Bischel – Silvaner, Rheinhessen ObA 2013 weiß ›› 8,20 EUR

Plus de Plos – Domaine des Plos

Veröffentlicht Freitag, 23. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Chenin Blanc ist an der Loire zu Hause und bringt dort feingliedrige Weißweine mit ausgeprägter Mineralität und schönem Schmelz hervor. Die Colombard wird dagegen vor allem in Südwestfrankreich angebaut und  drückt mit ihrer expressiven, frischen Frucht den Weißen der Region ihren Stempel auf. Bei Olivier Ramé im Cabardès treffen beide Rebsorten aufeinander und ergeben einen wunderbar leichten Sommerwein mit üppigen Aromen von Ananas und Pampelmusen. Der Chardonnay des Weißwein-Spezialisten ist eine feste Größe in unserem Sortiment. Wenn Ihnen der in den Monaten ohne »r« zu gewichtig daher kommt, ist der Chenin Colombard der Domaine des Plos eine prima Alternative.

Domaine des Plos, Pays d‘Oc IGP 2013 blanc ›› 6,95 EUR

Einladung zum Vortrag „Kunst und Wein“

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 20. Juni 2014

„Die Götter, der Wein und die Kunst – eine Geschichte seiner Darstellung“ vorgestellt von Eva-Maria Schöning

Die wechselnde Bedeutung des Weines und seines Genusses, mit seinen nicht nur Licht-, sondern auch Schattenseiten, haben in der Kunstgeschichte bis heute vielfältige Darstellungen gefunden. Künstler wie Caravaggio, Picasso, Beuys u.a. eröffneten dem Thema Wein immer wieder neue Perspektiven. Gezeigt wird die künstlerische Verarbeitung des Weines an Hand von Bildern der Gemälde klassischer und moderner Maler. Als Referentin konnten wir die Kunsthistorikerin und freie Mitarbeiterin des Museums Bochum, Eva-Maria Schöning gewinnen.

Beginn: 20.00 Uhr • Teilnahmegebühr: 10,00 EUR
›› Mit der Bitte um Anmeldung

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 17. Mai 2014, ab 12 Uhr

Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant LIVINGROOM
1/2 Dtzd. frische Austern   ›› 12,00 EUR
Hirschgulasch mit neuen Kartoffeln   ›› 12,90 EUR
Bunter Spargelsalalat mit gebeiztem Norweger Lachs   ›› 9,90 EUR
Käseteller von französischem Rohmilchkäse   ›› 6,00 EUR
Dessert   ›› 3,00 EUR

›› inkl. einem Glas Wein, Baguette und Beurre salé
›› Bitte reservieren Sie

Er ist wieder da – Entr‘Amis Bordeaux 2009 rouge

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Vom Zweitwein des Château Mirambeau, die Attraktion aus unserer Flohmarkt Aktion, konnten wir noch einige Flaschen ergattern. Und dies auch noch wieder zum Sonderpreis von nur

›› 5,90 EUR

Paradiesischer Vernaccia – Podere Il Paradiso 2013 bianco

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Der feine weiße Vernaccia di San Gimignano der Azienda Agricola Il Paradiso mit seinen intensiven Fruchtaromen, begleitet von einer leicht buttrigen Note und einem blumigen Bouquet schmeckt wie der „Frühling im Glas“. Die harmonische Säure sorgt für wohltuende Frische und die feine Struktur des Weines für einen bleibenden Eindruck.

›› 8,95 EUR

Muscat de Saint-Jean-de-Minervois blanc

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Ein absoluter Knaller und ein Muss für alle Freunde edelsüßer Weißweine. Dem Duft von Rosenblüten folgt die unwiderstehliche Frucht von reifen Muskateller-Trauben. Dabei halten sich Süße und Säure perfekt die Waage. Leider macht Nicolas Gautran von seinen Muscat de Saint-Jean-de-Minervois keine tausend Flaschen im Jahr. Immerhin 120 konnten wir ihm davon abschwatzen.

0,5 Liter  ›› 15,50 EUR

Villa Lucia AOP Minervois 2010 rouge

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Im roten „Flaggschiff“ der Domaine Cailhol Gautran gibt eindeutig die Syrah den Ton an. Ein gewaltiger Rotwein, der auf faszinierende Weise Kraft und Eleganz vereint und in unserer Verkostung seltene Bestnoten erzielte. Die opulente Frucht von dunklen Beeren wird von den typischen Würznoten der Syrah durchwoben, die wunderbar reifen Tannine versprechen noch einiges Lagerpotenzial.

›› 16,90 EUR

Carrétal AOP Minervois 2011 rouge

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Seinen Minervois „Carrétal“ gewinnt Monsieur Gautran aus den gleichen Rebsorten wie die Cuvée Tradition, aber mit dem Schwerpunkt auf Syrah und Grenache Noir. Der kraftvolle Rote bekommt mehr Tiefe und Komplexität. Die opulente Frucht wird von einem soliden Tanningerüst gestützt.

›› 12,50 EUR

Roseum AOP Minervois 2013 rosé

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Ein knacktrockener Bilderbuch-Rosé aus Grenache Noir und Cinsault. Mit seiner frischen Frucht von kleinen roten Beeren und seiner angenehmen Säure ist er wie gemacht für den Sommer.

›› 8,30 EUR

​Cuvée Tradition AOC Minervois 2012 rouge

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Ein klassischer Rotwein aus dem Minervois. Bei den Rebsorten stehen die Grenache Noir und die Carignan mit ihrer üppigen roten Frucht von reifen Kirschen roten Beeren im Vordergrund. Die Syrah sorgt mit ihren Würznoten für die nötige Spannung.

›› 8,50 EUR

Sinequano IGP Côtes du Brion 2013 rouge

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Weinfreunde mit Asterix-Latinum sehen’s schon am Namen: Ohne den Roten aus 100 Prozent Carignan geht’s im Sommer nicht. Wunderbar leicht füllt er den Mund mit frischer roter Frucht. Leicht gekühlt macht er auch die Hundstage zum puren Vergnügen.

›› 6,95 EUR

Espérandieu IGP Pays d’Oc 2013 blanc

Veröffentlicht Montag, 5. Mai 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Die Cuvée aus den Rebsorten Grenache Blanc, Muscat petit grain, Marsanne und Terret ist ein herrlich frischer Weißwein mit expressiven Aromen von reifen Birnen, exotischen Früchten und mineralischen Noten im Hintergrund. Ein genialer Wein zum Spargel, zu Meeresfrüchten oder einfach so als Aperitif.

›› 7,50 EUR

Für stille Genießer – Domaine du Salvard

Veröffentlicht Donnerstag, 24. April 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Cheverny ist eine kleine Appellation an der mittleren Loire und unter Insidern für komplexe Weißweine von beachtlichem Format bekannt. Die Domaine du Salvard gehört zu den besten Erzeugern des Anbaugebiets und Emmanuel und Thierry Delaille sonnen sich in der Gunst der Fachwelt. Für ihren Cheverny „Le Vieux Clos“ hat ihnen der Guide Hachette zum dritten Mal in Folge zwei Sterne verliehen und auch wir haben in unserer Verkostung nicht mit Punkten gegeizt. Der Weiße aus 85 Prozent Sauvignon und 15 Prozent Chardonnay bietet reichlich Fleisch am Gaumen, opulente Frucht von Pfirsich und Pampelmuse und verabschiedet sich mit einem grandiosen Finale. Der richtige Wein fürs stille Genießen allein oder zu zweit.

Domaine du Salvard, Cheverny Vieux Clos 2013 blanc   ›› 9,50 EUR

Jauchzet und frohlocket – Caves de Cruzy

Veröffentlicht Donnerstag, 24. April 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Hiermit erklären wir die Gartensaison für eröffnet: Der Weiße „Cuvée des Amandiers“ ist wie geschaffen fürs entspannte Beisammensein auf heimischer Scholle. Wunderbar frisch und fruchtig mit Aromen von grünen Äpfeln und exotischen Früchten lässt er Ihre Lieben, Freunde und Nachbarn jauchzen und frohlocken. Dabei ist die ungemein süffige Cuvée aus Colombard und Sauvignon Blanc mit nur 11,5 Volumenprozenten angenehm leicht, sodass es auch mal ein Gläschen mehr sein darf. Und bei dem Preis schaffen Sie schon zum Monatsende die schwarze Null.

Cuvée des Amandiers, Colombard, Sauvignon, Gascogne 2013 blanc   ›› 5,85 EUR

Bildungslücke – Ackerman

Veröffentlicht Donnerstag, 24. April 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Beim Stichwort Loire denkt der gebildete Mitteleuropäer gewöhnlich an weiße Schlösser und Renaissance- respektive Barockgärten. Uns Banausen kommt dagegen zuerst die Chenin Blanc in den Sinn. Am Mittellauf des großen Flusses ist die weiße Rebsorte seit Menschengedenken zu Hause und weckt bei Genussmenschen Erinnerungen an knackige Weißweine mit filigraner Frucht und harmonischer Säure. Sie sind ideale Begleiter zu Fisch und anderem Meeresgetier, machen aber auch als Aperitif eine gute Figur. Bestes Beispiel dafür ist der 2013er Chenin Blanc von Ackerman. Seine komplexe Nase und die fein gewebte Frucht decken sich perfekt mit unseren Assoziationen zum Thema Loire.

Cave Ackermann, Chenin, Loire 2013 blanc   ›› 6,80 EUR

Vom Eise befreit – Weingut Groh

Veröffentlicht Donnerstag, 24. April 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Wenn Sie mit Bacchus Hilfe für Tauwetter in der Beziehung sorgen wollen, dann öffnen Sie doch ein Fläschchen von Axel Grohs Weißburgunder. Bei so viel Schmelz und Saft am Gaumen können Sie sicher sein, dass Ihre bessere Hälfte nur so dahinfließt. Der Charmeur aus dem Rheinhessischen Bechtheim nimmt die Herzen mit frischer, klarer Frucht von hellem Kernobst und mineralischer Eleganz für sich ein. Wenn Sie dann noch ein wenig in der Küche zaubern, werden Ihre lauteren Absichten gewiss honoriert.

Groh, Weißburgunder trocken, Rheinhessen 2013 weiß   ›› 7,80 EUR

Der Duft der Heimat – Cave Coopérative Vins de Saturnin

Veröffentlicht Donnerstag, 24. April 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Authentische Weine seiner Region für jeden erschwinglich zu machen, hatte sich Noel Calmel 1951 bei der Gründung der Cave Coopérative Les Vins de Saint Saturnin auf die Fahnen geschrieben. Mit dem Rosé „Monvalet“ ist es dem technischen Direktor Bruno Raymond einmal mehr gelungen, einen Wein im Sinne des legendären Noel Calmel zu kreieren. Die lachsrosa Cuvée aus Grenache Noir und Syrah verströmt den würzigen Duft seiner Heimat. An den Gaumen gelangt reichlich Saft und üppige Frucht von reifen roten Beeren, wie es sich für einen Rosé aus dem Midi gehört. Gut gekühlt ist er ein erfrischender Feierabend-Schluck, aber auch ein perfekter Begleiter zu allem, was den Grill verlässt, wie auch zu kräftig gewürzten Gerichten aus dem Wok

Les Vignerons de Saint Saturnin, Montvalet 2013 rosé   ›› 5,90 EUR

 

Einladung zur kulinarischen Matinée

Veröffentlicht Donnerstag, 24. April 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 26. April 2014, ab 12 Uhr

Es kocht für Sie beim Franzosen das Restaurant Livingroom
1/2 Dtzd. frische Austern   ›› 12,00 EUR
Frühlingsgemüsesuppe mit Kikok-Hühnchen und frischem Wickenburg Frankenlaib   ›› 9,50 EUR
Burratini auf warmen Salat von alten Getreidesorten, Tomaten und Kräutern   ›› 10,80 EUR
Käseteller mit französischen Rohmilchkäsen   ›› 6,00 EUR
Dessert   ›› 3,00 EUR

›› inkl. einem Glas Wein, Baguette und Beurre salé
›› Bitte reservieren Sie

Einladung zur literarischen Weinlese

Veröffentlicht Donnerstag, 24. April 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 9. Mai 2014 beim Franzosen mit Thomas Anzenhofer

Der Schauspieler Thomas Anzenhofer ist seit vielen Jahren ständiger Gast am Schauspielhaus Bochum, zu­letzt mit den musika­lischen Erfolgsproduktionen „A Tri­bute to Johnny Cash“, Well, you´re my friend“ und Heimat ist auch keine Lösung“, er ist bekannt aus zahlreichen TV-, Kino- und Hörfunkproduktionen und befasst sich seit längerem mit Literatur in Gestalt von Lesungen, gerne auch im Zusammenspiel mit Musikern (u.a. Fumiko Shiraga, Chris Hopkins, Marco de Almeida), die auch überregional (Hamburg, Dresden, Stuttgart) Beachtung finden. 2014 wird es unter anderem Auftritte geben beim „Festival der deutschen Sprache“ in Bad Lauchstätt, sowie in Zürich und Winterthur.

Als literarischer Vorkoster und Erntehelfer serviert Ihnen Thomas  Anzenhofer  an diesem Abend Texte von Diogenes bis Droste und anderen fassgelagerten Experten.

Beginn 20.00 Uhr · Teilnahmegebühr: 10,– Euro pro Person
›› Mit der Bitte um Anmeldung

Der weiße Rotgipfler aus der Thermenregion

Veröffentlicht Montag, 17. Februar 2014 durch Franzose in Allgemein, Franzosenpost. Keine Kommentare

Auch in der Weinwelt gilt der Spruch: „Man lernt nie aus.“ Denn selbst dem erfahrenen Weingenießer wird immer wieder etwas Unbekanntes in’s Glas geschenkt und versetzt diesen in Staunen. Einer der weniger prominenten Tropfen sind die Weine aus der weißen Rebsorte Rotgipfler. Einer autochtonen Rebsorte aus Österreich die in der Thermenregion nahe der Stadt Wien zu Hause ist. Der von der Mundart geprägte Name „Rotgipfler“ rührt von den roten Blattspitzen und Adern her, die diese Reben bis zur Erntezeit entwickeln. Gerade einmal 0,2% der österreichischen Rebflächen sind mit dieser Rarität bestockt. Doch scheint der Geheimtipp seine Kreise zu ziehen und damit auch das Interesse der Winzer wecken. Mit besonderer Passion widmet sich Heinrich Hartl dieser Rebsorte, der ganz selbstbewußt erklärt: „Ich möchte den Rotgipfler zurück auf die Weltbühne bringen, er ist ein einzigartiger Schatz der Thermenregion.“ Speziell am Rotgipfler sind seine genetischen Eltern. Denn er ist eine natürliche Kreuzung aus dem Roten Veltliner und dem besonders aromatischen Traminer. Letzterer zählt zu den ältesten bekannten Rebsortenfamilien und es ist nicht verwunderlich, dass es so viele Spielarten gibt bei dem der Traminer eine wichtige Rolle einnimmt. Hartls Rotgipfler wächst rund um die Gemeinde Gumpoldskirchen, dem Herz der Thermenregion. Es ist das Weinbaugebiet, … Read More »


Weinflohmarkt 2014

Veröffentlicht Freitag, 24. Januar 2014 durch Franzose in Franzosenpost. Keine Kommentare

Alle Flohmarktweine sind ab 4. Februar erhältlich

Ambriato Prosecco Spumante, Extra-Dry   ›› statt 12,90 EUR  nur 7,90 EUR
Ein echter Edelspumante mit feinen Perlen und wunderbar feinfruchtig.

Farnese Chardonnay, Terre die Chietei IGT 2012 bianco   ›› statt 7,90 EUR  nur 3,95 EUR
Aus dem Süden Italiens kommt dieser schmackhafte Chardonnay, mit Fruchtaromen von Ananas und Pfirsich.

La Paysanne Bordeaux 2011 blanc   ›› nur 4,90 EUR
Die kleine Schwester vom Château Tour de Mirambeau Entre-Deux-Mer – zum Schnäppchenpreis.

La vie en rose – Charcot 2012 rosé   ›› nur 4,00 EUR
Ganz in Weiß – Charcot 2011 blanc   ›› nur 3,95 EUR
Ein leichter, beerenfruchtiger Rosé und ein süfiger Weißwein aus dem Süden Frankreichs, ideale Begleiter für die kommenden Frühlingstage.

Amour de Gascon, Côtes de Gascogne 2012 blanc   ›› nur 3,30 EUR
Die große Schwester des ‚Amour‘ Weines aus der Gascogne ist bekannt und beliebt:
La Colombelle. Probieren Sie den kleinen Unterschied.

Viniha Defesa, Vinho Regional Alentejano 2011 blanco   ›› statt 8,70 EUR  nur 6,00 EUR
Der Weißwein von der Quita da Esparo in Portugal, erfrischt mit Aromen von Zitrone, Blumen und tropischen Früchten.

L‘Olivette Merlot, IGP Pays d‘Oc 2012 rouge   ›› statt 7,90 EUR  nur 3,90 EUR
Für Liebhaber, die einen saftigen, runden Merlot mit feiner Frucht von roten Beeren schätzen, unverzichtbar.

Château Sauvanes, Faugères 2009 rouge   ›› … Read More »

Einladung zum Weinseminar

Veröffentlicht Freitag, 24. Januar 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Freitag, den 28. März 2014  •  Beginn: 20.00 Uhr
Es sind leider keine Plätze mehr frei!

„Von der Côte-Rôtie bis Châteauneuf-du-Pape“
Es muss nicht immer Bordeaux sein. Entdecken Sie mit Romana Echensperger die Crus aus Frankreichs Süden. In unserem Weinseminar stellt Ihnen die ehemalige Chef Sommelière des Grandhotel Schloss Bensberg und des Sterne Restaurants Véndome, die großen Gewächse von der südlichen Rhône vor. Zur Verkostung reichen wir 9 Villages Lagenweine von namhaften Winzern.

Teilnahmegebühr inkl. der Verkostungssweine, Mineralwasser, Baguette und einem Käseteller   ›› 35,00 EUR

›› Wir bitten um Anmeldung

Einladung zum traditionellen Hummerschmaus

Veröffentlicht Freitag, 24. Januar 2014 durch Franzose in Franzosenpost, Veranstaltungen. Keine Kommentare

am Samstag, den 22. Februar 2014 ab 12.00 Uhr

Unser Menue wird serviert vom Restaurant Esszimmer aus Essen-Werden:
1/2 Dtzd. frische Austern   ›› 12,00 EUR
1/2 frisch zubereiteter Hummer   ›› 19,90 EUR
mit Estragonmayonaise, Tomatensalsa und Salat Gebratene französische Blutwurst   ›› 11,00 EUR
mit Apfel und Kartoffelchips, Käseteller von französischem Rohmilchkäse   ›› 16,00 EUR

›› Dazu reichen wir ein Glas Wein und frisches Baguette
›› Bitte reservieren Sie